Deka-BonusRente

2 Antworten

Die Kündigung ist im Moment bei der Deka Bonusrente nicht zu empfehlen.

  1. Du bekommst das aktuelle Guthaben ausbezahlt (Je nach Stand des Fonds vielleicht sogar mit Verlust), weil bei Riesterprodukte nur am Laufzeitende die Einzahlung und die staatlichen Zulagen zu 100 % Garantiert sind.

  2. Bereits in den Vertrag bezahlte staatliche Zulage muss zurückbezahlt. Eventuell, musst du auch eine Berichtigung deiner Einkommensteuererklärung machen, weil Riesterverträge ja auch steuerliche Vorteile haben.

  3. Wenn du im Moment die Rate nicht bezahlen kannst, dann ändere halt die Beitragszahlung auf 1/4; 1/2; oder jährlich ab. Aber dann entgeht dir der Cost Average Effekt!!! Noch was: Du bist ja nicht gezwungen die 4 % vom zu versteuerten Einkommen einzuzahlen. Du kannst ja auch weniger, allerdings wird dann die staatliche Zulage Prozentual gekürzt.

  4. Die Deka Bonusrente ist kein schlechtes Produkt, besonders für junge Menschen. Die staatlichen Zulagen sind einfach ein klasse Anreizt um für das Alter zu Sparen.

Meine Empfehlung ist. Nutze weiter die Deka Bonusrente, weil du gerade im Moment die Fondsanteile sehr sehr billig kaufst.

Die Deka Bonusrente ist auch ein sehr billiges Produkt 3,5 % Ausgabeaufschlag sind im vergleich zu anderen Aktienfonds sehr niedrig. Die Verwaltungsprovision von 1,00 % p.a. und die sonstigen Gebühren von 0,1 %, werden aus den Fondsvermögen entnommen, das bedeutet für dich ein wenig kleinere Ausschüttung. Von deinen Guthaben wird nichts abgezogen!!!. Ansonsten sind die jährlich Gebühr von 10 Euro im Vergleich zu anderen Riesterfonds sehr niedrig.

Frag halt noch mal dein Berater.

ich schließe mich da der meinung von t124terra an. in der anfangszeit bei solchen verträgen sparst du fast nichts, denn es werden mit den ersten beiträgen die vertreter, bzw. bankberater bezahlt.

eine kurze nachfrage. hast du einen beratungsbogen von der bank erhalten? wenn ja, prüfe diesen. wenn nicht, geh zur bank und frag nach dem protokoll. da muss stehen, wie sich dein sparbetrag zusammensetzt (verwaltungsgebühren, provisionen, sparanteil usw.). sollten die keinen haben, würde ich mal höflich anfragen, ob man den vertrag nicht rück abwickeln kann.

Was möchtest Du wissen?