Debitkarten-Bezahlung in UK

2 Antworten

Mit einer deutschen Maestro-Karte kannst du in UK am Automaten Geld abheben und beim Einkauf bezahlen.

Was diese Agentur mit der 16-stelligen Kartennummer (die es bei deutschen Maestro-Karten gar nicht gibt) will, ist mir unklar.

Danke für die schnelle Antwort. Vielleicht weiß ja aber dennoch jemand, was diese ominöse 16stellige Zahl ist.

@KyraUK

Das ist eine Nummer wie man sie auch auf Kreditkarten findet, unter http://www.maestrocard.com/de/ sieht man auch eine Maestro-Karte mit solch einer Nummer, aber deutsche Karten haben diese Nummer nicht.

Die englische Debitkarte ist zwar das Equivalent zur deutschen EC Karte, aber es ist nicht ganz genau das gleiche. Meine Debitkarte ist eine Visa Debit und hat eine 16 Stellage Nummer, wie es normale Kreditkarten haben. Damit kann ich im Internet eben wie mit einer normalen Kreditkarte Einkaeufe geht, was bei einer deutschen EC Karte so ja nicht geht.

Wenn Du Geld von Deutschland nach England holen willst, kannst Du es dann nicht einfach direkt von Konto zu Konto überweisen? Oder eben mit deutschen EC Karte abholen und aufs Englische Konto einzahlen? So hab ich das damals mit meinem Geld gemacht

Auch dier herzlichen Dank für die Antwort. Hat das denn viel an Gebühren so gekostet? Abheben und EInzahlen, meine ich. Das Geld müsste ja auch noch in Pfund transferiert werden.

@KyraUK

Frag bei deiner deutschen Bank nach. Bei mir sind es vier Euro je Abhebung.

@KyraUK

Je nachdem, um was für eine Summe es geht, könnte es sich lohnen, dazu ein Sparkonto bei der Postbank zu eröffnen: Mit der Postbank-Sparcard sind bis zu zehn Auszahlungen an Automaten im Ausland pro Jahr kostenlos möglich.

Eine andere Möglichkeit wäre das DKB-Cash-Konto, bei dem Auszahlungen mit der Visa-Card weltweit kostenlos sind.

Was möchtest Du wissen?