Datenabgleich Wohngeldstelle und Rentenversicherung

2 Antworten

Erst einmal bist du SELBST verpflichtet, jedes zusätzlich Einkommen anzugeben. Wenn sich für eine Sozialbehörde ein Anfangsverdacht ergibt, wird sie im Rahmen der Verjährungsfristen intensiver nachforschen. Über deine Rentenversicherungsnummer und der unverwechselbaren Steuernummer ist praktisch jeder Geldfluss nachvollziehbar.

Hallo, es ist grundsätzlich möglich, dass der Träger auf Nachfrage hin diese Daten mitteilt um auch einem möglichen Betrug entgegenzuwirken. Der Träger (BG) könnte Dir diese Informationen aber auch direkt mitteilen, solltest Du sie erneut benötigen.

Was möchtest Du wissen?