Das Problem mit dem Geld beiseite legen...

5 Antworten

Es ist genug,du kannst nur nicht mit umgehen.Wenn ich einkaufen war,nehme ich immer sofort das Kleingeld und packe es in eine große Glasflaschen,ende des Monats kommen so dort immer ca. 100-200 Euro zusammen....alle 6 Monate bringe ich die Flasche zur Bank und leiste mir was tolles davon..Urlaub etc. Versuch es mal,vielleicht klappt es ja.

600 Euro ist nicht die Welt, besonders, wenn du ein Auto hast. Da fallen eben einfach immer wieder Kosten an. Kannst du die km verringern, die du fährst?

Ganz plakativ bleiben 2 Möglichkeiten: Fixkosten senken - oder Einnahmen erhöhen.

Wenn beides nicht geht wirst du einfach so weitermachen müssen. Und es klingt ja schon so, als könntest du eben die Ausnahmesachen (GEZ, Reparaturen etc.) bezahlen können. Das ist doch schon mal gut!

Wie machen es die anderen Menschen denn ? Ich habe Einnahmen von 1640€ Netto. Ist das denn so wenig?

@Nightlife123

nein - aber deine Fixkosten erscheinen mir dann sehr hoch

@MoBruinne

Fixkosten sind 1047€ monatl.

@Nightlife123

lebst du allein? Dann kommen mir die sehr hoch vor. Lässt sich da nix reduzieren?

@MoBruinne

Ja ist halt ein Autokredit mit bei, zahle meiner Mutter den FS zurück usw.

Hätte ich diese unnötigen Kosten nicht, hätte ich locker 400€ mehr

@Nightlife123

naja - aber dann ist das doch ein Zustand, der vorüber geht! Der Kredit wird irgendwann abbezahlt sein und der FS auch. Und dann hast du 400 im Monat mehr und DANN kannst du was zur Seite legen. Ist halt einfach im Moment dann so. Augen zu und durch!

Es liegt schon daran, dass es sehr wenig ist. Wenn du noch etwas machen willst außer atmen und schlafen, wird das schon knapp. Es könnte dir helfen, ein Haushaltsbuch zu führen, in dem du einen Monat ganz genau einträgst, wofür du wieviel Geld ausgibst. Manchmal gibt es erstaunliche Ergebnisse dabei - Fertigessen zum Beispiel ist sehr teuer, aber auch Softdrinks können sehr ins Budget gehen. Versuchs einfach mal. Es hilft nicht bei überraschenden Ausgaben wie Reparaturen, aber du kennst deine Gewohnheitsausgaben.

Mach Dir doch einfach einen festen Plan, nach dem Du Dich richtest.

Leg jeden Monat einen festen Betrag zur Seite, den Du dann in ein Sparschwein steckst. Oder schließ einen Sparvertrag ab bei der Bank, so dass Dir jeden Monat ein gewisser Betrag direkt auf ein anderes Konto gebucht wird.

Ansonsten ist es natürlich schon recht knapp, was Du zur Verfügung hast. Wie wäre es mit einem Nebenjob?

Also ist es zu wenig Geld ?

Woran liegts? Zu geriner Verdienst oder zu viele Ausgaben?

Meine Fixkosten belaufen sich auf 1047€

lege dir ein sparkonto an und einen dauerauftrag, wo du monatlich eine gewisse summe direkt abzwacken lässt auf das sparkonto...

Was möchtest Du wissen?