Darf Vermieter die Heizung abschalten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Abschalten ist unzulässig. Das Absenken der Vorlauftemperatur allerdings. Der Vermieter muss gewährleisten, dass von 22 bis 6 Uhr eine Mindesttemperatur in der Mitte des Raumes gemessen von 18°C erreicht werden kann.

Sinkt die Raumtemperatur unter diesen Richtwert, ist der Mieter berechtigt, angemessen die Miete zu mindern.

Danke ! 👍

Der Vermieter wird nicht die Heizung abschalten im herkömmlichen Sinne.

Jede vernünftige Heizung (Gas, Öl) hat eine sogenannte Nachtschaltung wo sie runter fährt auf weniger Grad. Das wird hier aufgrund der Zeit der Fall sein.

Und ja, das ist rechtlich zulässig. Nachts darf die Heizung so eingestellt sein.

Der Vermieter stellt die Heizung sicher nicht ab, sie ist vermutlich auf die sog. Nachtabsenkung eingestellt. Das ist zulässig.

Lediglich tagsüber muß der Vermieter Raumtemperaturen von 2 - 22 Grad, im Bad bis 24, ermöglichen.

Tagsüber heißt von 6 - 23 Uhr.

Die Heizung ist ganz aus 😉

@Kris01

Die ist sicher nicht aus. Nur auf "Sparflamme". Dadurch werden die Heizkörper nicht warm.

Aber Egal, es ist zulässig die Wärmeversorgung über Nacht zu drosseln.

@anitari

Woher willst du das wissen?

Ich hatte auch mal einen Vermieter der ab Frühjahr in der Nacht ganz abgeschaltet hat...

@Pfaffenhofener

@Pfaffenhofener: Naja, dumme Menschen gibt es immer wieder. Warum also nicht auch hier. (Ich meine den Vermieter, wenn er wirklich abschaltet.)

@Pfaffenhofener

Entschuldigung @ Pfaffenhofener,

ich kann mir nicht vorstellen das ein Vermieter nachts um 3 in den Heizraum trabt um die Anlage wieder einzuschalten.

Ich hatte auch mal einen Vermieter der ab Frühjahr in der Nacht ganz abgeschaltet hat...

Wenn der nix anderes zu tun hatte. Kann ich mir aber auch nicht vorstellen. 

@anitari

Lässt sich eine komplette Abschaltung denn nicht über eine Zeitschaltuhr einstellen?

manche Vermieter haben einen Dachschaden und denke es wäre legitime und menschlich die Heizung anzulassen.

die Heizung reguliert sich wahrscheinlich an der Außentemperatur.Ist jedenfalls bei uns so und habe auch festgestellt, das bei mir jetzt die Heizung erst auf 5 hochfährt.

schön für die Nebenkostenabrechnung die bald ansteht.

Anklingel bei deinem Vermieter wäre mein Vorschlag.

Der ist leider seit einer Woche nicht erreichbar der 🐶

Es ist legitim und menschlich! Eine moderne Heizungsankage sieht eine solche möglichkeit vor. Das liegt sicher nicht am Vermieter, sondern an der Hausgemeinschaft, die das so beschlossen hat und am Hersteller der Heizung, der das ermöglicht. 

Solch eine Drosselung reguliert sich selbst durch die Außentemperatur.

Nachts muß eine Temperatur von 18 Grad erreicht werden können.

Nein, das mußt du nicht hinnehmen, ändern geht aber nur über den Vermieter.

Was möchtest Du wissen?