Darf uns Vermiter Fristlos Kündigen weil wir uns noch nicht Umgemeldet haben?

5 Antworten

Ob ihr euch ummeldet oder nicht, hat den Vermieter überhaupt nicht zu interessieren, das ist ausschlisslich Sache der Kommune. Ihr habt euch innerhalb einer bestimmten Frist umzumelden. Ist die Frist um, kommt lediglich nur ein Bussgeld in Höhe von ca. 100€ auf euch zu, je nach Verzug. Der Vermieter kann euch deswegen auch nicht fristlos kündigen. Der Vermieter zahlt keine Strafe, sondern nur Ihr. Der Vater deines Freundes hat wohl bei der Gemeinde/Stadt nachgefragt. Lasst euch nicht ins Bockshorn jagen.

Sein Vater/Vermieter ruft um 21:45 Uhr an und sagt mir das er mir fristlos kündigt und wir uns eine Wohnung suchen sollen.

Schön, das kann er sich in die Haare schmieren, nur eine schriftliche Kündigung mit der Begründung hat Bestand und das ist nur unter ganz engen Grenzen fristlos möglich, das gehört aber auf jeden Fall nicht dazu. Der Vater hat irgendwie Probleme mit euch und will euch einschüchtern und aus der Wohnung haben..

Ich hab mich auch mal ne Ewigkeit nicht umgemeldet als ich zu meinen Eltern zurückgezogen bin. Beim ummelden haben die nur gefragt ab wann ich da wohne und das eingetragen und das wars, sonst kein Kommentar dazu. Und bei mir waren es ca. 5 Monate zu spät und niemand musste irgendwas zahlen.

Aber wir haben am Montag einen Termin auf unserer Gemeinde zum Ummelden.

Dass man dafür einen Termin braucht, habe ich noch nie gehört. Aber das nur nebenbei.

Wenn ihr euch nicht rechtzeitig umgemeldet habt, ist das euer Problem und nicht das eures Vermieters. Wenn überhaupt jemand dafür ein Bußgeld o. ä. zahlen müsste, dann ihr. Ein Kündigungsgrund ist das auf gar keinen Fall, schon gar keiner für eine fristlose Kündigung, denn das hat mit dem Mietverhältnis nicht das geringste zu tun.

Und selbstverständlich habt ihr einen Mietvertrag, wenn auch nur einen mündlichen. Nirgends ist vorgeschrieben, dass ein Mietvertrag schriftlich abgeschlossen werden muss.

Das ist kein Grund zur fristlosen Kündigung.

Wenn einer evtl. Strafe zahlen muß dann seid Ihr das. Denn es ist Eure Pflicht Euch binnen 10 Werktagen umzumelden. Bei 4 Wochen drücken die meisten EWÄ noch ein Auge zu.

Was der Vater/Vermieter sagt, ist Unsinn. Nicht er, sondern ihr könntet u.U. mit einem Ordnungsgeld belegt werden. Die (noch) nicht erfolgte Anmeldung ist kein zulässiger Kündigungsgrund.

Was möchtest Du wissen?