Darf sie ein Kaufvertrag abschließen?

5 Antworten

In diesem Fall wird der Vertrag zwischen dem Bäcker und den Eltern abgeschlossen und natürlich darf sie die Brötchen holen.

Hallo,

wenn die Eltern ihrem Kind zutrauen, dass es die Brötchen einkaufen kann, dann darf es die Brötchen kaufen, auch wenn das KInd noch nicht 7 Jahre alt ist. Es ist ja schließlich nicht verboten. Ausserdem fragt der Bäcker das Kind nicht nach dem Alter.

Da sie geschäftsunfähig ist, kann sie selbst keinen Vertrag abschließen. Ebenso wenig kann sie als Vertreter für die Eltern handeln, denn dazu müsste sie mindestens beschränkt geschäftsfähig sein. Als Geschäftsunfähige kann sie zwar als Bote fungieren, jedoch keine Willenserklärungen für die Eltern annehmen, sondern höchstens diese wieder den Eltern als Bote übermitteln.

Ich denke, Laura handelt namens der Eltern. Somit ist sie nur so etwas wie Boote, nicht Vertragspartner.

Theoretisch schon. Aber man kann im Gesicht nicht sehn, ob man 6 oder 7 ist.

Was möchtest Du wissen?