Darf Mietvertrag durch Neuen Vertrag ersetzt werden?Ist Dieser Rechtskräftig?

7 Antworten

du hast einen gültigen mietvertrag den kann der vermieter nicht einseitig ändern. er kann dich auch nicht kündigen wenn du auf seine forderungen nicht eingehst.

benji45 
Beitragsersteller
 02.10.2009, 20:05

Ich bin darauf eingegangen,nur ich will mal wissen ,ist der Neue Mietvertrag überhaupt rechtskräftig?Oder hat noch der alte Vertrag seine Gültigkeit.Der Vermieter hat mich zur Unterschrift gedrängt.Kann ich jetzt noch gegen diesen neuen Vertrag angehen?

vincero  02.10.2009, 22:10
@benji45

es tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber da warst du genauso dumm wie der vermieter beim ersten vertrag. vertrag ist vertrag, dazu wird niemand gezwungen.

benji45 
Beitragsersteller
 02.10.2009, 23:02
@vincero

Danke für die Antwort!Ich muss Dich noch was fragen. Er hat seinen Strom über meinen Zähler laufen lassen. Er wusste davon und hat mich darüber nicht in Kenntnis gesetzt.Weil meine Hauptsicherung mal ausgefallen ist und denn noch mein Zähler weiterlief ist das aufgeflogen.Und nicht mal der Stromversorger weiss, in welcher Höhe ich entschädigt werden müsste vom Vermieter.Gibt es da eine Regelung?Sorry! Ich lebe in der Schweiz!

du kannst ja beweisen. dass es nur eine zähler gint und dass der über dich läuft. damit hast du allerbeste karten

benji45 
Beitragsersteller
 02.10.2009, 23:55

Na mal sehen wie diese verzwickte Geschichte ausgeht.

Nein, du brauchst keinen neuen Vertrag unterschreiben. Er kann deshalb auch nicht kündigen.
Auf was die Vermieter für Tricks kommen.

benji45 
Beitragsersteller
 03.10.2009, 17:03

Ich habe den neuen Vertrag unterschrieben,weil ich massiv dazu gedrängt wurde.Er hätte sonst wegen Eigenbedarf mich gekündigt.Meine Frage :Ist dieser neue Mietvertrag überhaupt rechtsgültig.Ich kann mir vorstellen ,dass dieser ungültig ist ,da sowas normalerweise nicht statthaft ist.

Er wusste davon und hat mich darüber nicht in Kenntnis gesetzt ?? also das widerspricht sich in deiner antwort. du musst als mieter einen zwischenzähler für deine wohnung verlangen, sondt kannst du ihn ja abklemmen lassen wenn es dein zähler ist.

benji45 
Beitragsersteller
 02.10.2009, 23:44

Ja das ist erst zum Ende meiner Mietzeit aufgeflogen. Und jetzt hat Er mir eine Nachzahlung für Heizkosten geschickt.Ich hätte erwartet ,dass er den geklauten Strom damit verrechnet. Doch davon will er nichts mehr wissen. Ich habe Gott sei Dank einen Fachmann vom Stromanbieter zur Prüfung bestellt und eine Bestätigung mündlich erhalten. nur wie hoch der entstandene Schaden ist wusste auch der nicht. Ich soll mich mit meinem Vermieter einigen.Ich glaube ohne Anwalt komme ich da nicht weiter.

Dem Vermieter ist beim Abfassen des Vertrages ein Fehler unterlaufen, den er nun auf diese Weise korrigieren will. Pauschalmietverträge, die die Heizkosten einschließen, sind gültig. Der Mietvertrag kann zwar im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst, ergänzt oder verändert werden, aber wenn du nicht willst, dann bleibt alles beim Alten. Auch das Vorhandensein eines Heizkostenzählers, welches Medium auch immer, rechtfertigt keine Vertragskündigung. Dein Vermieter hätt also Pech gehabt. Um aber im guten Einvernehmen mit dem Vermieter zu bleiben sollte eine Einigung angestrebt werden.