Darf meine Mutter mir verbieten zu Duschen?

5 Antworten

Normale Hygiene dürfen Eltern nicht verbieten, können tun sie es allerdings schon. Haare Waschen über dem Waschbecken braucht sicher mehr Wasser als in der Dusche. Während des Einseifens kannst du ja das Wasser abstellen.

Normale Hygiene dürfen Eltern nicht verbieten

Und wogegen würden sie sich da strafbar machen?

@wiki01

Verweigerung der Grundbedürfnisse / Grundversorgung.

Also vielleicht solltest du an der ursache arbeiten. Jeden tag sport ist nicht ganz so gut, die muskeln brauchen ruhezeit um sich bilden zu können. Unter anderem ist es extrem ungesund, sich jeden tag zu duschen! Die haut bildet eine art schutzschicht (ist zu kompliziert zu erklären) und wenn du jeden tag duscht bist du anfälliger für krankheiten, deine haut wird trocken und altert schneller und es ist zudem nicht gut für deine hautzellen. Ansonsten kann dir das deine mutter nicht verbieten - maslowsche pyramiede stufe 2! Aber vielleicht kannst du ein kompromiss machen - aber bitte nicht jeden tag sport und duschen!

Hoffe ich konnte dir helfen!

Prinzip der Grundbedürfnisse? Ist mir bekannt! Auch wenn Duschen irgendwie zu den Grundebedüfnissen gehört, stimmt meine mum das leider nicht um...

@lauralimone

Hm...:/ aber einmal die woche ist wirklich zu extrem verlangt... Vielleicht kannst du sie ja mit ihren eigenen waffen schlagen? Sie wird doch auch nicht nur 1 mal duschen :/

man sollte sich wenn man in deinem alter ist ich tippe mal 14-20 gennerlell fast einmal am tag duschen das normal mid alle 2 tage also umgeotes willen sag du duscht dich schnell ab dauert maximal 10min kostet nicht so viel

Einmal täglich fix duschen muss drin sein.

Wenn deine Mutter dir das verbietet mach ihr klar das du dich damit zum Außenseiter machst.

Dir bleibt immer die Möglichkeit zum Jugendamt zu gehen. Ob du diese wegen eines Duschproblems nutzen willst, musst du entscheiden. Eigentlich schade das es immer wieder so extrem dumme Menschen gibt die nicht im Stande sind vernünftige Priotitäten zu setzen. Das Wohlbefinden des Kindes ist wohl wichtiger als ein paar Euro Wasserkosten.

Du solltest halt akzeptieren das du mit einer Person unterstehst die weniger Sozialkompetenz als du hat. Versuche es lieber mit Kompromissen. Sehr schnell duschen usw., andere Aufgaben erledigen.

Ich habe in meinen Leben festgestellt das man Menschen die einen geistlich unterlegen sind (und sry. Das ist bei einer Mutter die ihren Kind nur eine Dusche wöchentlich erlaubt der Fall) zu seinen Vorteil manipulieren kann. Ich bin mir sicher du findest Möglichkeiten. Benutze deinen Grips und arrangiere dich mit der Situation.

Mal ein Vorschlag den du vielleicht deiner Mutter unterbreiten könntest. Natürlich steigt der Wasserverbrauch enorm an wenn man täglich duscht und wenn dazu das Geld knapp ist fällt einem das bezahlen recht schwer.
Man kann aber auch beim duschen recht sparsam sein.Du machst dich nass,stellst das Wasser ab und seifst dich in aller Ruhe ein.Dann stellst du Wasser an und duscht dich ab.So hält sich der Wasserverbrauch in Grenzen und du fühlst dich frisch und sauber.Vielleicht wäre das eine Möglichkeit mit der ihr beide leben könnt.

Was möchtest Du wissen?