Darf meine Mutter ein Näherungsverbot gegen mein Freund machen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Deine Mutter kann natürlich zur Polizei gehen. Dort wird sie sich dann ziemlich lächerlich machen, denn die Polizei ist für die Austellung eines Annäherungsverbots nicht zuständig! - Dafür müsste deine Mutter zum Amtsgericht um eine "Einstweilige Verfügung" gegen deinen Freund zu erwirken. Ja, auch das darf deine Mutter versuchen. Dort wird sie sich dann ebenfalls ziemlich lächerlich machen, da es keinen Grund für eine Einstweilige Verfügung gibt. Dein Freund hat schließlich keine Straftat begangen und es besteht kein Grund zur Annahme, dass er eine vorhätte. - Das Einzige, was deine Mutter tatsächlich böses tun kann, ist deinem Freund ein Hausverbot zu erteilen. Das hätte tatsächlich rechtliche Konsequenzen für ihn. Wenn er nämlich daraufhin ihre Wohnung bzw. ihr umfriedetes Grundstück betreten würde, könnte sie in der Tat die Polizei rufen und die würden dem auch wirklich nachgehen. Allerdings wäre auch diese Aktion ziemlich lächerlich, denn dann würdet ihr euch halt einfach immer irgendwo anders treffen, wo ihr zudem außerhalb ihres Kontrollbereichs sein würdet. Sie würde sich damit nur ins eigene Fleisch schneiden! - Ferner kann sie dir, in ihrer Funktion als Erziehungsberechtigte natürlich den Umgang mit deinem Freund verbieten. Sie kann und darf auch erzieherische Maßnahmen ergreifen um dieses Verbot durchzusetzen. Allerdings machst du dich rein rechtlich in keinster Weise strafbar, wenn du nicht auf sie hörst. Sie kann dir oder deinem Freund also nicht die Polizei hinterherschicken wenn du unartig bist. Das ist ihre Privatsache. - Ferner ist Lügen zwar nicht nett, aber keine Straftat. Wenn sie dir tatsächlich verbietet mit ihm zusammen zu sein, wird die Polizei dich nicht davon abhalten dich irgendwo mit ihm zu treffen. Die Polizei wird dich auch nicht bestrafen, wenn du deine Mutter über deinen Aufenthaltsort anlügst. Allerdings solltest du daran denken, dass sie dich jederzeit über dein Handy orten kann, sofern es angeschaltet ist! Also schalte es aus (musst du in der Schule ja eh, und man kann ja "vergessen" es wieder anzuschalten, bzw. sind die Akkus ja dauernd im falschen Moment alle, nicht wahr?), oder lass es bei der Freundin mit der du "zum Lernen" verabredet bist. Denk aber daran, dass deine Mutter auch die Mutter deiner Freundin anrufen und befragen kann. Also sei vorsichtig! Deine Mutter kann dich bestrafen. Die Polizei bestraft dich dagegen nicht und wird deine Mutter auch nicht unterstützt. => Letztlich bist du gerade in einem Alter in dem eine Emanzipation von den Eltern ganz natürlich ist - Also: Emanzipiere dich! Vielleicht könnt ihr ja auch ganz vernünftig miteinander zu einer einvernehmlichen Lösung kommen, bei der sie dir vertraut und du keine heimlichen Spielchen hinter ihrem Rücken spielen musst. Das wäre der vernünftigere Weg und das kannst du ihr hoffentlich klar machen! Es ist im Sinne deiner Mutter, wenn ihr zwei euch weiter bei dir zuhause trefft! => Die Drohungen deiner Mutter sind jedenfalls nichts weiter als heiße Luft!!! (Sie scheint dich zudem für ziemlich einfältig zu halten, wenn sie denkt, dass sie dich damit beeindrucken kann...)

Danke für den Stern!

Deine Mutter könnte über die Polizei und die Staatsanwaltschaft dem Freund verbieten lassen, sich der Tochter zu nähern - Allerdings muss dafür auch ein Straftatbestand oder eine erhebliche Gefährdung durch ihn (oder Stalking...) vorliegen!

In der Wohnung eurer Familie hat sie das Hausrecht. Sie kann ihm also "das Haus verbieten".

Weder über die Polizei noch über die Staatsanwaltschaft. => Für eine Einstweilige Verfügung geht man zum Amtsgericht. Die stellt ein Richter aus. Einen Anwalt braucht man dafür nicht... => http://de.m.wikipedia.org/wiki/Vorläufiger_Rechtsschutz

Nein, definitiv nicht! Deine Eltern dürfen dir gründsätzlich zu niemandem den Kontakt verbieten! Nur dann, wenn diese Person eine Gefährdung für dich ist (also wenn er z.B. Drogen nimmt) darf sie es verbieten! Sie darf dir den Kontakt nicht verbieten weil sie den Typen nicht mag, weil er Ausländer ist, auch nicht weil ihr "geschmust" ( ;-) ) habt.

Genauso ist es bei einer "Einstweiligen Verfügung", da es keinen Grubd gibt, diese auszustellen, denn dein Freund hat keine Straftat begangen!

sie kann ihm Hausverbot bei euch zu Hause erteilen , dann darf er nicht mehr reinkommen ...........mehr aber auch nicht ........

Solange Du unter 18 bist hat deine Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht über dich. Sie kann entscheiden wann Du wo zu sein hast und auch mit wem Du dich zu treffen hast. Also ja, sie käme damit durch...

Was möchtest Du wissen?