Darf meine Minderjährige Freundin mit in die Disco nehmen?

5 Antworten

Das müsste halt nach ihrem Geburtstag stattfinden und den Zettel (kannst du dir ja konspirativ von denen geben lassen) müssen halt die Eltern ausfüllen.

Reinfeiern geht streng genommen gar nicht, obwohl es schon witzig ist, dass sie den Laden vor Mitternacht gar nicht betreten dürfte, nach Mitternacht aber mit Muttizettel.

Um 0 Uhr muss sie halt raus sein. Da macht meiner Erfahrung nach kein Türsteher der Welt eine Ausnahme. Nicht mal wenn man mit Eltern hingehen würde.

Ich kann es auch verstehen. Am Eingang muss es schnell gehen und für irgendwelche Überprüfungen wer jetzt erziehunngsberechtigt ist oder Begleitperson oder so haben die weder Zeit, noch Bock. Erst Recht nicht auf Diskussionen. Dann kommt nämlich die ganze Gruppe nicht rein.

Deine Frage: "Darf meine Freundin mit ihrem Alter schon die Pille nehmen" wurde soeben gelöscht.

Ich wollte dir aber gerne darauf antworten:

Ich hoffe doch stark, dass dein erster Satz nicht so gemeint ist, dass du bis jetzt mit deiner Freundin ungeschützten Geschlechtsverkehr hast, sondern dass ihr erst mit Sex beginnen möchtet, wenn das Thema der Verhütung ordentlich geklärt ist.

Orale Kontrazeption wird bereits bei jugendlichen Mädchen ab 14 Jahren in großem Umfang angewendet. Über Vor- und Nachteile empfehle ich dir die folgende Lektüre:

https://www.kindergynaekologie.de/fort-und-weiterbildung/kongresse-symposien/abstracts-des-muenchener-symposiums-fuer-kinder-und-jugendgynaekologie/kontrazeption-bei-jugendlichen-neue-aspekte/

Als Alternative gibt es subkutane Gestagenimplantate. Hierbei kann es nicht zu solchen Compliance-Problemen kommen wie bei der "Pille", die auch gerne einmal vergessen wird.

Aus welchem Grund kommt eine Kondemverwendung für dich nicht in Frage? Zum einen gilt für die Verhütung: "Doppelt hält besser". Zum anderen schützen Kondome vor Geschlechtskrankheiten und anderen Infektionen.

Inwieweit bis du dir sicher, dass du frei von jeglicher sexuell übertragbarer Infektion bist? Hast du schon einen HIV-Test gemacht? Die Inkubationszeit für Aids kann bis zu 10 Jahren betragen.

Eine sehr häufige, aber auch oft unbemerkte Infektion ist die Chlamydieninfektion:

"Chlamydieninfektionen werden oft als typische Frauenerkrankung betrachtet, dabei leiden auch Männer häufiger unter Infektionen. Chlamydieninfektionen sind sogar die häufigste Geschlechtskrankheit bei Männern. Besonders häufig sind sexuell aktive Männer unter 25 Jahren betroffen.

Jedoch machen sich nur bei 50 % der Fälle Symptome wie unangenehmer Ausfluss aus der Harnröhre und Brennen beim Wasserlassen bemerkbar. Das trägt nicht nur dazu bei, dass sich Chlamydien unbemerkt verbreiten, unbehandelt kann die Krankheit schwere Folgen haben. Langfristig können Infektionen zu Entzündungen der Prostata und des Nebenhoden führen und so Unfruchtbarkeit hervorrufen."

Diese fiesen Bakterien können sowohl beim Vaginal-, beim Oral- und beim Analsex übertragen werden. Dagegen helfen Kondome.

Bleibt eine Chlamydieninfektion unbehandelt oder wird sie nicht korrekt behandelt so können bei Frauen Komplikationen auftreten. Zu den Komplikationen zählen beispielsweise:

  • Beckenentzündungskrankheit (PID)
  • Komplikationen in der Schwangerschaft

Solange du dir nicht 100%ig sicher bist, keine Chlamydieninfektion zu haben, solltest unbedingt beim Geschlechtsverkehr Kondome benutzen, auch wenn deine Freundin mit der Pille verhütet.

begleitpersonen interessieren nicht

du bist kein erziehungsberechtigter

die wollen doch immer so einen muttizettel?

du bist kein erziehungsberechtigter

Die Begleitperson muss kein Erziehungsberechtigter sein, Erziehungsbeautragt reicht aus. (5 JuschG)

Was möchtest Du wissen?