darf mein vermieter mich hindern meinen stromzähler abzulesen

5 Antworten

Wenn die Zähler in der Wohnung des Vermieters installiert sind, oder in vermieteten Kellerräumen, so muss man mit den Mietern/Vermieter einen Ablesetermin vereinbaren. Das muss zugelassen werden. Sonst könntest du nicht kontrollieren, ob die abgelesenen Daten überhaupt stimmen, wenn man dir den Zutritt verweigern könnte. Verweigert dir dennoch der Vermieter das Ablesen des Zählers, bleibt nur die Möglichkeit, dich mit dem Energieversorger in Verbindung zu setzen und um Lösungsmöglichkeiten zu bitten.

die Teschnischen Anschlussbedingungen, kurz TAB der meisten Energieversorger sagen eigendlich eindeutig

diese regeln schreiben vor, dass Zählerkasten und Hausanschluss für alle Bewohner des Hauses zugänglich zu sein haben. das heißt nicht zwangsläufig, dass die türe offen sein muss, es bedeutet aber, dass "kurzfristig" aufgeschlossen werden können muss. z.B. um den Stromzähler ablesen zu können.

ich kenne das aus meinem Berufsalltag aus vielen Fällen, dass Kellerräume, in denen der Stromzähler hängt vermietet wurden. dann ist das natürlich für den Mieter, der den betreffenden Raum angemietet hat, eine Zumutung, wenn laufend Leute da druch rennen...

mein persönlicher tipp: frag mal deinen energieversorger, ob die nicht ein Smartmeteringprogramm haben. dann brauchst du nicht zum regelmässigen ablesen an den Zähler ran..

lg,Anna

...zu jeder Zeit...kommt darauf an wo der Zähler sich befindet. Aber prinzipiell hast du das Recht deine Verbrauch zu kontrollieren.....

Wo ist denn dein Stromzähler ? Normalerweise ist der doch frei zugänglich. Ich glaube aber nicht das er dich daran hindern kann. Wenn du deinen Stromverbrauch kontrollieren möchtest solltest du das auch können

Was möchtest Du wissen?