Darf mein Vermieter eine Kamera an der Haustür anbringen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meines Wissens nach darf der Vermieter dies nur mit Zustimmung der jeweiligen Mitmieter/Mitbewohner, ansonsten kann man ihn wegen Spionage anzeigen. Der Vermieter darf eine Türsprechanlage mit Kamera anbringen zur Sicherheit der Mieter selbst. Die Türsprechanlage muss dazu aber von jeder Wohnung aus steuerbar bzw. nutzbar sein. Da dies hier nicht der Fall ist, handelt der Vermieter hier ganz klar in eigenem Sinne und macht sich hierbei strafbar. Beschwert euch bei ihm, wenn das zu keiner Unterlassung führt zeigt ihn an und mindert die Miete um 50% der Kaltmiete, Nebenkosten müssen in voller Höhe weiter gezahlt werden. Die Mietminderung würde ich solange durchziehen, bis die Kamera beseitigt worden ist. Nebenbei würde ich dem Mieterschutzbund beitreten, das kostet jährlich um die 60 Euro inkl. Mietrechtschutz, dann könnt ihr ihm ebenfalls die Hölle heiß machen. Ich würd mir das nicht gefallen lassen.

ich denke nicht, dass dies den straftatbestand der spionage erfüllt....

außerdem steht auf spionage meist die todesstrafe, wäre etwas übertrieben

@Surenhohn

Es geht nicht um den Straftatbestand der Landesspionage, dies meinte ich nicht, es geht darum, dass die Privatsphäre des Mieters in Mitleidenschaft gezogen wird. Darf ein Spanner sich denn ans Fenster stellen, wenn es zwei miteinander treiben???? Nein, darf er nicht, das ist ungefähr das selbe. Ein Straftatbestand ist auf jeden Fall gegeben.

Sie können dagegen klagen. Gestattet sind die üblichen auf den Bereich vor der Klingel konzentrierten Sichtfeldanlagen, die bei Hausklingeln üblich sind. Wo ist denn Ihr echtes Problem? haben Sie etwas zu verbergen, was die Anlage aufdecken könnte!?!

Darf ich mal in deiner Wohnung rumschnüffeln?

Nicht? Wieso nicht? Hast du etwas zu verbergen, was ich aufdecken könnte?

Interessante Frage und interessante Antworten. Wenn die Kamera nicht erlaubt ist, wieso darf dann im Fersehen gezeigt werden, wie eine Kamera über Bergregionen schwenkt und Bilder von Häuser und den gesamten Witersport zeigt?

Nein das darf der Vermieter natürlich nicht. Wende dich an den Mieterverband.

wo ist das natürlich?

natürlich darf er das, wie schelm sagt, ist in jeder bank oder auf jedem firmengelände

@Surenhohn

Eine Bank ist kein Wohnhaus. Es ist nicht erlaubt Leute ohne Einwilligung zu überwachen.

woher hast du deine Weißheit??? Ich kenne Mieter die lassen die Wohnungen leerstehen, weil sie sich nicht mehr über Mieter ärgen wollen, wenn sowas Schule macht werden die Whnungen knapp.

so fern die Kamera nur den öffentlich-privaten Raum aufzeichnen kann (ergo: kein Blick auf die Straße oder den anderen, rein öffentlichen Raum, aber auch keine Privatbereiche wie bspw. irgendeinen Teil einer Privatwohnung oder sonstige geschützte Bereiche), ist es legitim.

Was möchtest Du wissen?