Darf mein Vater mein Pferd wegnehmen?

5 Antworten

Das ist doof. Aber ja. Es ist sein Pferd und nicht deines. Das ist genau das Problem. Wenn er es gekauft hat und im Vertrag steht ist er der Eigentümer und könnte es z.b. verkaufen.

Das du Stallmiete und co bezahlst ist da ersteinmal irrelevant. Und so gesehen könntest du wenn der Mietvertrag auf deinen Namen läuft den einfach kündigen und schlichtweg nichts mehr mit dem pferd zu tun haben wollen. Dann müsste sich dein Vater um alles kümmern.

Aber das ist ja nicht dein Ziel.

Da hilft leider nur daß du mit deinem Vater vernünftig über diese Sache. Redest....

Kommt drauf an.

Dein Vater steht im Kaufvertrag, das ist zwar schon ein starkes Indiz für seine Eigentümerstellung - Unterhalt etc. erstmal außen vor gelassen.

Kannst du nachweisen, dass du schon bei Abschluss des Kaufvertrags selbst das Pferd bekommen solltest? Oder dass dein Vater dir das Pferd irgendwann schenkweise übertragen hat? Wie alt bist du denn?

Rein vertraglich ist er der Eigentümer, du bist zwar Besitzer aber er hat die Eigentumsrechte.
Er kann mit dem Pferd machen was er will.
Wenn es die passenden Medikamente bekommen hat und nicht als anderweitig ausgeschrieben worden wäre, könnte er das Pferd einfach den nächsten Tag abholen lassen und sogar schlachten lassen.
Es ist halt sein Eigentum.

Kannst ja versuchen das Pferd von ihm abzukaufen.
Wäre besser als bei jeder Salami, jeder Lasagne oder jedem Leim heulen zu müssen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Lies mal den genauen Kaufvertrag durch, da müsste das drinnen stehen.

Es gibt aber sicher einen Mittelweg, wenn du vorweisen kannst, dass du die Stallmiete etc. selbst zahlst

Hi,

ja natürlich darf er das, rein rechtlich gesehen ist er Eigentümer des Pferdes und du "nur" der Besitzer.

Was möchtest Du wissen?