Darf mein Nachbar für die Schutzzone B seines Gastanks mein Grundstück nutzen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er hätte für die Errichtung innerhalb der Schutzzone seinerzeit mit Ihrer Zustimmung eine Baulast eintragen können. Ohne diese Baulast stellt die Installation eines solchen Gastanks unmittelbar an der Nachbargrenze eine Verletzung der nachbarrechtlichen Ansprüche dar. Baut er den Tank nicht zurück, würde ich darauf klagen.

Es ist Dein Grundstück. Wenn die Schutzzone im Bereich Deines Grundstückes ist, so muss das notarisch bei Deinem Grundstück vermerkt sein. Wenn das nicht vermerkt ist, hat der Tank da nichts zu suchen. Aber ich würde mal mit dem Nachbarn reden, Ihm die rechtliche Lage schildern und nebenbei sagen, dass es durchaus dämlich wäre, den Tank zu verschieben, da das ein größerer Aufwand wäre und mal gemeinsam darüber nachdenken, wie man die Sache am besten regeln könnte.

Du kannst ihn auffordern, den Gastank soweit zurückzusetzten, dass dein Grundstück aus der Schutzzone fällt. Ansonsten müßte dein Nachbar eine Grunddienstbarkeit auf deinem Grundstück eintragen lassen, was wiederum nur mit deiner Einwilligung, oder mit Enteignung gemacht werden kann

Es geht zunächst einmal nicht um das Recht, sondern dass man mal bei einer Tasse Bier miteinander redet. Fühlst Du Dich bedroht, so wird der Nachbar möglicherweise bereits im Vorfeld einlenken ...

So einfach ist die Schutzzone nicht zu beseitigen! Sie stellt eine klare Einschränkung in der baurechtlichen Nutzung des von der Schutzzone betroffenen Grundstückes dar, die eine spätere Bebuung in jeder Hinsicht behindert! Von daher muß der Gastank tiefer in das Grundstück des Betreibers der Anlage in ausreichender Entfernung zur Nachargrenze versetzt werden.

- Pfui Teufel! - Bier aus Tassen!!!

Solange Du dich dan die Abstandsregeln gehalten hast, und nicht früher irgendeine Einverständniserklärung bzgl. des Gastanks unterschrieben hast, kann er das nicht verlangen. Ich wundere mich nur, daß der Gastank überhaupt so genehmigt wurde, denn auch da gibt es Vorschriften bzgl. des Abstands zum Nachbargrundstück!

Was möchtest Du wissen?