Darf mein Mitbewohner meinem Freund Hausverbot erteilen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wohne mit 4 Leuten in einer Wohngemeinschaft und wir haben alle einenUntermietvertrag

Wer ist denn der Hauptmieter bzw. der Vermieter dieser vier Parteien und habt Ihr jeder einen Vertrag oder alle gemeinsam?

Einer meiner Mitbewohner kam jetzt auf die Idee, meinem Freund Hausverbot zu erteilen jedoch ohne jeden Grund. Es gab keine Auseinandersetzungen o.ä. Meine anderen Mitbewohner haben überhaupt kein Problem, dass mein Freund zu besuch kommt und auch öfter bei mir übernachtet.

Ein Mieter( Du) kann bestimmten Personen Hausverbot erteilen woran sich auch der Vermieter haklten muss, z.B. bei einem Handwerker der ausfallend wurde.

Deine Mitbewohner haben gar nichts zu melden.

Allenfalls, aber nur  unter bestimmten Vorausetzungen kann der Vermieter ein Hausverbot erteilen:

http://www.haufe.de/immobilien/verwalterpraxis/hausrecht-des-mieters-an-seiner-wohnung-was-sie-duerfen-und-was-sie-dulden-muessen_idesk_PI9865_HI2371611.html

meine Frage: wenn ich meinen Freund jetzt doch noch in die Wohnung lasse sprich in mein Zimmer, Flur, Küche + Badezimmer, mein Mitbewohner dann die Polizei ruft (er hat damit gedroht), wird mein Freund dann rausgeschmissen bzw ist mein Mitbewohner im Recht?

Er kann gerne die Polizei rufen aber die wird da nicht einschreiten.

Du hast die gleichen rechte wie alle anderen Mieter.

MfG

Johnny


Du könntest beim Vermieter vortragen, dass dein Mitbewohner den Hausfrieden nachhaltig stört und ihn bitten, auf diesen Einfluss zu nehmen (abmahnen). Theoretisch dürftest du nach Ablauf einer gesetzten Frist sogar die Miete mindern. Der Vermieter dürfte bei weiterer Störung dem Mitmieter nach fruchtloser Abmahnung kündigen.

Selbstverständlich darfst du als Mieter Besuch nach deinem Belieben empfangen (auch zur Übernachtung) und keiner hat das Recht ihm Hausverbot zu erteilen!

danke für die schnelle antwort. mein mitbewohner ist der meinung, dass mein freund hier wohnt und gegen irgendwelche regeln verstößt die wir alle nicht einmal besprochen haben.  was für ihn den grund für das hausverbot darstellt. (anscheinend... mehr sagt er dazu nicht). er hat auch schon unseren vermieter informiert, der aber auch sagt, dass mein freund her kommen darf.

weisst du, ob der vermieter im endeffekt das letze wort hat also wenn er sagt, mein freund darf her kommen, dass mein mitbewohner rumquarken kann soviel er will?

@Jeenjka

Das ist schlicht und ergreifend Gesetz. Solange dein Freund einen eigenen Wohnsitz nachweisen kann, ist er dein Besuch und deshalb zu tolerieren.

Was möchtest Du wissen?