Darf mein Mann bei mir einziehen?

5 Antworten

Vermieter kann es verbieten. Außerdem sind - falls einer von Euch arbeitslos wird - nierigere Bemessungsgrundlagen gültig und ihr bekommt weniger Geld.

Und abgesehen davon: wenn es wieder scheitert?

Ich würde Dir raten, lernt Euch neu kennen, lebt vorläufig weiter getrennt, außerdem: was sagt Sohnemann? Wirds da nicht etwas eng in der Bude? Weiter gehts: Männer brauchen immer wem, der sie versorgt, bekocht, usw. Vllt. sucht er nur nen Schlafplatz mit Betreung, spielt Dir aber ein Comeback vor.

Immer das Schlimmste annehmen, das Beste hoffen.

Ich würde ihm zur Zeit nicht mal nen Schlüssel geben. Und ich bin ein Mann, ich weiß, wovon ich rede

Verbieten nicht aber es wäre angemessen sich bei der zuständigen Verwaltung zu melden und falls du es wünscht einen Nachtrag zum Mietvertrag zu machen. Dabei geht es eigentl immer nur um die Gesamtschuldnerische Haftung, das wird dein Vermieter die dann auch sagen mehr nicht.

Am Mietvertrag muss nichts geändert werden.

@Malkia

kann aber auf wunsch, wegen der gesamtschuldnerrischen haftung.

Da die Fragestellerin anscheinend sowieso schon eine Entscheidung getroffen hat und sich hier nur die letzte Bestätigung holen will, liest sie selektiv, also alles, was ihre entscheidung befürwortet, wird wahrgenommen, der Rest verdrängt.

Hier gehts auch nicht um den Mietvertrag, hier gehts um Einsamkeit, Sehnsucht, fehlende Wärme, alles Sachen, die ich sehr gut verstehe kann.

Aber ich kann nur warnen, ein übereiltes neuerliches Zusammenziehen ohne grundlegende Änderung zu vorher ist schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt. Dann stehst Du da, eventuell mit nem Haufen Schulden, auf jeden Fall mit nem Haufen frischer Narben.

Und nochmals, binde deinen Sohn mit ein in diese Entscheidung, was ich und wir hier schreiben, ist sowieso nur Makulatur, ist es doch dein Leben.

Wann ist eine Frau im Vorteil gegenüber einem Mann? Wenn er sich selbst um seinen Krempel kümmern muß. Ich warne nochmals: vermutlich vermisst er sein ehemals relativ bequems Leben mit warmen Mahlzeiten, ner Putzfrau usw usw.

Wie auch immer: viel Glück

Manchmal kann man hier über die Antworten nur mit dem Kopf schütteln.
Aber sicher darf dein Mann zu dir ziehen. Du brauchst keine Genehmigung vom Vermieter (fragen musst du auch nicht) und der Vertrag muss auch nicht geändert werden. Auch wenn laut Vertrag nur 2 Personen wohnen "dürfen", bei der Größe ist die Wohnung noch lange nicht überbelegt.
Das einzige was du machen musst, ihn davon unterrichten, so das die Nebenkosten um 1 Person erhöht wird.

ich kann malkia nur zustimmen. beide punkte korrekt beantwortet.

so viele antworten, und nur blödsinn. wann hören diese leute mal auf hier ihre meinung zu schreiben? die fragesteller sind in einer situation wo sie fundierten rat benötigen und nicht irgendwelche spekulationen.

DH

auch ich schließe mich vollinhaltlich malkia und obekhicks an.

Du darfst bis zu 6 Wochen Besuch haben! Also habt ihr erst einmal Zeit es wieder zu Probieren (vielleicht hat es sich dann sowieso erledigt). Verbieten kann er es nicht (meine Bekannte hatte es auch)aber er kann mehr Nebenkosten fordern.Würde nach 6 Wochen den Vermieter informieren und wenn er Ärger macht mir eine neue Wohnung suchen, denn wer möchte im ewigen Streit mit dem Vermieter leben?

dies ist ein sehr guter Rat.

Was möchtest Du wissen?