Darf mein Lehrer ausgefallene Stunden abends nachholen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als 11. Klässler seid ihr in der Oberstufe und damit ein angemessener Kandidat für die späten Schulstunden. Da die 11. und 12. Stunde noch im Rahmen sind, darf eure Lehrerin das leider.

Es ist zwar nicht so, dass ein Schulleiter prinzipiell alles tun darf - im schlimmsten Fall muss man sich an das Schulamt wenden oder bei außergewöhnlichen Vergehen die Polizei einschalten. Auch ein Schulleiter bewegt sich natürlich nicht im rechtsfreien Raum. Ausgefallene Stunden nachzuholen gehört aber definitiv nicht dazu - damit müsst ihr also leben.

Vielleicht tröstet ihr euch mit dem Gedanken, dass andere Oberstüfler ganz regulär bis 18:30 Uhr Schule haben. Ihr müsst es nur einmal aushalten - das wird machbar sein. Einfach absitzen und einen Strich drunter machen.

Und wie sieht es damit aus, dass sie einfach einen Mitschüler Unterricht halten lässt und die nächste Stunde über den 'gelernten' Stoff abfragt?

@Katalyssa

Ich seh nicht, was daran verboten sein sollte, um ehrlich zu sein. Gerade in der Oberstufe ist es bspw. bei GFS nicht unüblich, eine ganze Doppelstunde in die Hände eines Schülers zu legen - und natürlich wird die Lehrerin auch dann Wert auf die Aufmerksamkeit der anderen Schüler legen, was sich nur durch eine Art der Abfrage überprüfen lässt.

@Bebecca

Die Lehrerin war nicht anwesend. Ich verstehe es, wenn ein Lehrer über Referate o.Ä. abfragt, wo er kontrollieren kann, was der Schüler so erzählt hat, aber das konnte sie in unsrem Falle eben nicht. Ich finde es auch ein bisschen zuviel verlangt, wenn erwartet wird, dass sich ein 17-Jähriger bei 25 Gleichaltrigen durchsetzt. Aber danke für deine Meinung, das war ja, was ich hören wollte:)

ihr habt ein Recht auf Bildung....ist das nciht großartig, wenn die Lehrer das Ernst nehmen? ;-)

18:30 ist aber schon ziemlich spät für "enstgenommenen" Unterricht

@xXMarmeladeXx

Eigentlich ist 18:30 ziemlich normal.

@Bebecca

Also bei mir ist es nicht normal von 8:15 bis 18:30 in der Schule zu hocken.

@Katalyssa

Dann frag ich mich, wo du wohnst. Bei uns war das, zumindest in der Oberstufe, keine Seltenheit. Wie wollt ihr euch auch sonst dran gewöhnen, später im Arbeitsleben mal einen ganzen Tag lang diszipliniert zu bleiben?

@Bebecca

Ein normales bayerisches Gymasium. Und mit insgesamt 45 Minuten Pause finde ich das eigentlich schon eine Zumutung :/

Er darf das leider aber sag einfach du hast einen wichtigen Termin

Ich schätze mal, dass sie sich denken wird, dass die wenigsten Lust haben und uns deshalb Attestpflicht aufbrummt...

@Katalyssa

ja ..hast warscheinlich recht

@Katalyssa

ja ..hast warscheinlich recht

Wahrscheinlich schon. Es gibt ja auch eine/n Stellvertretenden Schulleiter/in. Wende dich doch mal an ihn/sie.

Oder schau mal bei der Schülervetretung nach, wenn es sowas bei euch gibt, oder den Schulsprecher ansprechen.

Hoffe, ich konnte dir helfen :-)

Danke!

Durch Eltern früher den Unterricht verlassen?

Hi, ich habe folgendes Problem. Ich bin momentan in der 12. Klasse. Es gibt 3 verschiedene Sportkurse deren Unterrichtsplan vorsieht immer um 15:15 Uhr den Sportunterricht zu beenden obwohl er eigentlich bis 15:40 gehen würde. Doch da die meisten Schüler ihren Bus/Zug nach Hause dann verpassen würden und 1-2 Stunden auf den nächsten warten müssten, wurde, wie gesagt, immer schon um 15:15 Uhr Schluss gemacht. Das war auch bei allen anderen Klassen in den letzten Jahren an dieser Schule so und es hat sich nie jemand beschwert. Alle, sowohl Lehrer, Schüler als auch die Schulleitung waren damit einverstanden. Unser Spottunterrichtsplan aus dem letzten Jahr, also der 11. Klasse, ist exakt genau so wie unser jetztiger Sportunterricht. An den gleichen Tagen zu den gleichen Zeiten. Von den Schülern aus unseren Sportkursen hatte sich in der 11. Klasse niemand beschwert, doch jetzt plötzlich hat sich eine einzige Person von unseren Reihen sich beschwert, dass der Unterricht nicht komplett bis 15:40 Uhr durchgezogen wird. Das führte dazu, dass der Unterricht nun für alle bis 15:30 Uhr geht (warum auch immer bis 30 und nicht bis 40) und so alle haarscharf ihren Bus/Zug verpassen und stundenlang auf den nächsten warten müssen. Ich selbst habe einen Heimweg von 1 Stunde und würde so erst gegen 17:30 / 18:00 Uhr zu Hause sein und vielen anderen geht es auch so. Nun meine Frage: Da es über so viele Jahre an dieser Schule so war, dass der Sportunterricht immer um 15:15 Uhr beendet wurde und das auch genehmigt war, und da sich ein einziger Schüler von ca. 75 Schülern beschwert, obwohl alle auf den Bus/Zug angewiesen sind, ist es dann nicht möglich, dass die Eltern eine Art Muttizettel für ihr Kind machen können damit es den Unterricht früher verlassen kann aufgrund der Gebundenheit an die öffentlichem Verkehrsmittel, die hier nur alle paar Stunden fahren? Oder gibt es andere Lösungen dafür? Ich hoffe, dass uns jemand mit Lösungsvorschlägen helfen kann. Danke im Vorraus (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?