Darf mein Chef uns das sprechen und den Toilettengang verbieten?

5 Antworten

Den normalen Toilettengang kann er nicht verbieten. Damit begeht er eine Straftat. Wenn es Überhand nimmt, kann er ein Atest verlangen, wegen Blasenschwäche.

Grundsätzlich sollte man aber in der Pause die Toilette aufsuchen, auch vorbeugend.

Die Gespräche, wenn sie nicht dienstlich sein müssen kann er für private Unterhaltungen untersagen.

Und wenn die Arbeit nicht unter denn Gesprächen leidet. Bzw. Die Arbeit erledigt wird so wie sie sein soll.

@sunnyl

Er kann trotzdem verlangen, dass private Unterhaltungen unterbleiben. Ihr seid bei der Arbeit und nicht in der Freizeit

Such Dir bloß schnell was neues. Natürlich darf er den Toilettengang nicht verbieten und auch Gespräche, zumindest die , die dem Arbeitsablauf dienen, kann er während der Arbeitszeit nicht untersagen. In den Pausen auch Privatgespräche nicht. Leider sind solche Menschen völlig blind, was Betriebsklima und Mitarbeitermotivation betrifft und glauben, durch solche strengen Regeln mehr Profit zu machen. Sie sind dabei völlig beratungsresistent und wundern sich über hohe Krankenstände (an denen sie sich natürlich nicht mitschuldig fühlen) . Tu Dir das nicht länger als nötig an. Das ist es nicht wert und es macht krank! Bist Du nämlich wirklich am Ende und kannst nicht mehr, läßt ein solcher Chef Dich brutal fallen.

Ich such mir auch was anderes. Nur lange muss ich dableiben leider

@sunnyl

Nur lange muss ich dableiben leider

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche! Solche Arbeitsverhältnisse belasten einen mehr, als man glaubt. Merkt man erst richtig, wenn man woanders feststellt, dass es tatsächlich anders geht (eigene Erfahrung). Bitte wirklich aktiv um etwas anderes bemühen! Denn irgendwann beginnt man, die Lage als gegeben und normal hinzunehmen und wird zum willenlosen Werkzeug solcher Leute, "Burn-Out" vorprogrammiert und seelische Gesundheit gefährdet....ich habe damals jahrelang gesagt, ich suche etwas neues...und habe den Absprung nicht geschafft. Bis meine Familie mir ein Ultimatum gestellt hat....

Zumindest den Gang aufs Klo kann er euch nicht verbieten.

Habt ihr eine Mitarbeitervertretung? Wenn ja, wende dich an die.

Nein haben wir nicht.wir sind eine kleine Wäscherei. wir sind ratlos.

@sunnyl

Notfalls Anwalt für Arbeitsrecht einschalten. Oder bei der Gewerkschaft nachfragen.

Das Gespräch verbieten ist grenzwertig, das Verbot auf die Toilette zu gehen definitiv unzulässig.

Den gang aufs klo kann er euch nicht verbieten!!!

Was möchtest Du wissen?