Darf man während der Arbeitszeit privat telefonieren?

19 Antworten

Telefonieren am Arbeitsplatz Auch der Umgang mit privaten Telefongesprächen am Arbeitsplatz ist von Firma zu Firma unterschiedlich geregelt. Generell hat wie beim Surfen kein Arbeitnehmer einen Anspruch darauf, während der bezahlten Arbeitszeit private Gespräche - unabhängig ob über ein privates Handy oder den Firmenanschluss - zu führen. Auch hier kann eine Genehmigung aber stillschweigend erfolgen. Entscheidend sind aber auch hier die Dauer und die Art (Fern- oder Auslandsverbindungen) der Gespräche. Ausgedehnte Privatgespräche in der Arbeitszeit stellen in jedem Fall eine Arbeitsvertragsverletzung dar.

http://www.ruv.de/de/rvratgeber/ausbildungberufseinstieg/geldrecht/5surfenundtelefonierenam_arbeitsplatz.jsp

angerufen werden ist ok und unproblematisch solange nicht offensichtlich die arbeit darunter leidet. Bezgl. des anrufens gibts keine allgemeinverbindliche regelung, vereinzelt betriebvereinbarungen. Falls nicht ausdrücklich untersagt, wird es meistens in bestimmtem umfang geduldet. Betrifft ja ev. auch computernutzung.

Private Telefonate sind in der Regel gestattet wenn es um wichtige Dinge geht, kurz und knapp fassen! nicht was den am Abend gekocht werden soll...anstandshalber Vorgesetzten fragen! Wenn man Angerufen wird, sich so kurz wie möglich fassen!

Wenns im Arbeitsvertrag nicht seperat und Allgemein angegeben ist oder ggf. eine Offiziele Weisung dagegen vorliegt, ist das schon erlaubt

Wichte kurze Gespräche muss der Chef im Regelfall tolerieren, ansonsten muss man um Erlaubnis bitten, sowohl wegen Kosten als auch wegen der Arbeitszeit.

Was möchtest Du wissen?