darf man sim-karten an minderjährige verkaufen?

5 Antworten

Du kannst die Karte zu Tschibo bringen, denn der Kaufvertrag den deine Tochter abgeschlossen hat ist, schwebend unwirksam. Nur mit deinem Einverständnis wird dieser wirksam. Gibts du dein Einverständnis nicht, so muss der Händler den Kaufvertrag rückgängig machen.

Selbst wenn du deiner Tochter Taschengeld gibst und ihr sagst, dass sie davon kein Handy kaufen darf, muss der Händler die Ware wieder zurücknehmen.

Rechtsgrundlage ist hier das BGB ab § 104 ff. 

@konstruktiv

Bei einer Prepaid-Karte für ein paar Euro kann man aber von einem rechtmäßigen Vertragsabschluß nach §110 BGB ausgehen.

@clemensw

Auch wenn es nur ein paar Euro wären, haben die Eltern den Kauf einer Sim-Karte oder ähnliches untersagt und ihr das Taschengeld für andere Zwecke überlassen, so ist der Kaufvertrag nicht zustande gekommen und kann widerrufen werden.

Ich meinte natürlich Kaufland :-)

Kommt auf die Karte an. Deine Tocher ist beschränkt geschäftsfähig, darf also durchaus Verträge im Rahmen ihres Taschengeldes oder sonstiger Mittel, die ihr zur freien Verfügung überlassen wurden, recthmäßig eingehen.

Bei einer reinen Prepaid-Karte wäre der Rahmen durchaus gegeben, sprich der Kaufvertrag ist rechtlich gültig und bindend. Du kannst trotzdem den Händler fragen, ob er aus Kulanz die Karte zurücknimmt - er ist aber dazu nicht verpflichtet.

Bei einer Karte mit monatlicher Grundgebühr schaut das anders aus: Abogeschäfte sind nicht durch den "Taschjengeld-Paragraphen" abgedeckt, der Vertrag ist schwebend unwirksam und du kannst deine Einwilligung verweigern.

Im Taschengeldparagraf ist geregelt, dass sie die Mittel zur freien Verfügung hat. Wird aber diese "freie Verfügung" durch die Eltern eingeschränkt z. B. Kein Handykauf etc., dann ist der Kaufvertrag nicht rechtsgültig.

Da der Wert der Prepaid-Karte so gering ist, wird Kaufland die SIM-Karte wieder zurücknehmen.

@konstruktiv

Korrekt. Die Mutter schreibt aber hier "ohne meine Erlaubnis", nicht "gegen mein Verbot".

Und nachdem Taschengeld ja gerade das mit Ziel hat, jungen Menschen den vernünftigen Umgang mit Geld aufzuzeigen, muß die Tocher nicht bei jedem Einkauf um Erlaubnis fragen, sondern Taschengeld ist per se "zur freien Verfügung", so lange nicht explizite Verbote der Eltern dagegenstehen.

Und mit der Rücknahme hast du wahrscheinlich Recht. Ansonsten hat Töchterchen halt mal einen Teil ihres Taschengeldes in den Sand gesetzt. Vielleicht eine lehrreiche Erfahrung, die das Geld wert war.

@clemensw

Da man es nicht nachvollziehen kann, wie die prinzipielle und nicht wie im Sachverhalt kurz dargestellte Verwendung des Taschengeldes nun in diesem Haushalt geregelt ist und ob nun "Ohne meine Erlaubnis" oder "Gegen mein Verbot" juristisch relevant sein könnte, liegt die Lösung für die Fragestellerin in den FAQ von Tschibo...

Rückgaberecht

Typisch Tchibo: Bei Nichtgefallen können Sie Ihr Handy, Ihren Internet Stick oder die SIM-Karte zum Tchibofonieren innerhalb eines Monats (Online-Einkauf innerhalb von 2 Wochen) zurückgeben....Sollten Sie Ihr Handy, den Internet Stick oder Ihre SIM-Karte in einer Filiale gekauft haben, können Sie es dort zurückgeben. Die Filiale übernimmt für Sie den Versand.
Guthaben, das Sie aufgeladen haben, bekommen Sie natürlich erstattet. Das Gesprächsguthaben ist davon ausgenommen.

Da eine Minderjährige nicht geschäftsfähig ist,muß Kaufland die Karte zurücknehmen.Ich denke Der Kauf ist auch nicht durch den Taschengeld Paragrphen gedeckt.

Nicht Geschäftsfähig sind nach § 104 BGB wer das 7. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Eine 13 Jährige ist daher in Ihrer Geschäftsfähigkeit beschränkt, denn nach § 106 BGB ist Minderjährig, der das siebente Lebensjahr vollendet hat. Rechtgeschäfte können nach § 107 - § 113 eingeschränkt geschlossen werden.

Auch im Taschengeldparagraf 110 BGB dürfen Minderjährige ohne Einverständnis der Eltern z. B. Kaufverträge abschließen.

ob man sie an minderjährige verkaufen darf weiß ich nicht, ich würde mal mit dem geschäftsführer der firma kontakt auf nehmen und fragen

also ich bin auch 13 und ich hab mir auch schon ne sim gekauft da hatten die absolut k problem mit.........

Was möchtest Du wissen?