Darf man sein Kennzeichen unterm Heck haben?

3 Antworten

Das Kennzeichen darf bis zu 30 Grad von der Senkrechten geneigt montiert werden, muss also zwischen 60 und 90 Grad zum Boden stehen. Die Unterkante muss mindestens 30 cm und die Oberkante höchstens 120 cm über dem Boden liegen. Bei Fahrzeugen mit Erstzulassung vor 1.7.1958 beträgt der Mindestabstand zum Boden nur 15 cm.

Die besonders bei Choppern beliebte seitliche Montage ist erlaubt, aber das Kennzeichen muss von beiden Seiten innerhalb von 30 Grad seitlich hinter dem Motorrad lesbar sein. Eine geänderte Kennzeichenhalterung muss vom TÜV eingetragen werden.

Aktuelles Gesetz :-)

Solange es gut sichtbar ist.. Dürfte nichts dagegen sprechen denke ich.

Dürfte nichts dagegen sprechen

Doch. Das RAD spricht dagegen.

@Effigies

Schonmal daran gedacht das er vielleicht eine Enduro hat? 

Man kann das Kennzeichen nicht unter dem Heck haben weil da das Rad ist . Das sollte eigentlich logisch sein.

Man kann auch die Räder nicht oben haben oder den Lenker hinten. Manche Dinge sind einfach völlig Sinnfrei.

Was möchtest Du wissen?