Darf man rechts überholen an einer Ampel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hmm ich glaube so lange der keinen Beweis hat, kannst du es nur abstreiten, dann passiert dir nichts.

Aber im normalfall darf man natürlich nicht rechts überholen.

was denn abstreiten ? der Frager hat doch gar nichts beschrieben.

Doch: Jemand will ihn anzeigen. Und für den schaut es schlecht aus, wenn er keinen Beweis liefert dass der Fragensteller etwas unerlaubtes gemacht hat. Oder?

Hallo F4ILURE,

du hast einen deinem Usernamen entsprechenden Fehler gemacht ;-)

Du hast also denselben Fahrstreifen zum Geradeausfahren wie der PKW genutzt und hast dich vorher auf dem Fahrstreifen für die Rechtabbieger an den wartenden PKW vorbeigemogelt.

Das Überholen wartender PKW durch Zweiräder wird oft toleriert - erlaubt ist es definitiv nicht!

Spätestens wenn dabei etwas passiert, trägst du die Hauptschuld.

Die StVO selbst gibt darüber nur wenig bis keinen klärenden Aufschluss. Wohl aber die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO).

Hier der entsprechende Auszug:

An Teilnehmern des Fahrbahnverkehrs, die sich in der gleichen Richtung weiterbewegen wollen, aber warten müssen, wird nicht vorbeigefahren; sie werden überholt. Wer durch die Verkehrslage oder durch eine Anordnung aufgehalten ist, der wartet.

Die Strafen können je nach dem dir dann vorgeworfenen Verstoß und ob eine Gefährdung vorlag oder nicht, von ein paar Euro bis hin zu mehreren hundert Euro, Punkten und Fahrverbot gehen.

Sollte dich der PKW-Fahrer also wirklich anzeigen, dann wirst du dich zumindest erklären müssen. Ob man dir den Verstoß dann auch nachweisen kann, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Dazu auch noch ein gut erklärender und entsprechender Beitrag:

https://anwaltauskunft.de/magazin/mobilitaet/verkehr/932/im-stau-ueberholen-mit-dem-motorrad-erlaubt/

Viele Grüße

Michael

Musst schon ein bisschen was über die weiteren Gegebenheiten sagen. Wenn es eine zweispurige Straße ist, wo beide Spuren an der Ampel enden, dann darfst Du auch bei roter Ampel rechts ganz vor fahren. Gleiches gilt, wenn die Spur eine Rechtsabbiegerspur ist.

Wenn es nur eine Spur ist (also keine Linie in der Mitte, bzw. ganz klar nur eine Fahrspur), dann wird es kritisch.

Auf der rechten Seite konnte man in eine andere Straße abbiegen, also war dort eine Spur geradeaus und eine Rechtsabbieger Spur. Habe mich noch auf die Spur geradeaus rechts neben ihm gestellt. (Innerorts)

@F4ILURE

Also standet ihr nebeneinander auf der einzigen Geradeaus-Spur? Dann hat er Recht.

Man darf nicht rechts überholen, aber man darf die rechte Fahrspur benutzen. Aber es gibt natürlich Menschen mit Blockwartmentalität, die meinen, ihre Mitmenschen erziehen zu müssen. Ignorier den Idioten. Wenn er unbedingt eine Anzeige machen will, lass ihn.

Er ist aber an einer roten Ampel vor gefahren. Das ist nicht einmal überholen. Das darf man in jedem Autobahnstau, wenn die Geschwindigkeit unter 60km/h liegt auch.

@ohwehohach

Ja, natürlich. Ich finde es nur immer apart, dass es tatsächlich Menschen gibt, die kilometerweite Umwege in Kauf nehmen, um jemand anderen zurechtweisen zu können. Das ist sogar albern, wenn man im Recht ist, ganz zu schweigen vom Gegenteil.

@ohwehohach

... wie kommst du denn zu der Weisheit? Wo steht das?

Weil etwas meist geduldet wir ist es noch längst nicht erlaubt!

Das ist nicht geduldet, sondern erlaubt! Solange man nicht schneller als 60 und nicht mehr als 20 kmh schneller als der überholte fährt, darf man rechts überholen. Gerade bei getrennten Fahrstreifen ist das der Fall, egal ob beide Streifen geradeaus gehen oder einer für geradeausfahrer und der andere für rechtsabbieger ist.

Habe gerade in den anderen Kommentaren erst gesehen, dass OP Motorrad gefahren ist. in dem Fall darf er natürlich nur rechts überholen, wenn er einen anderen Fahrstreifen benutzt, als das Auto!

Recht überholen ist verboten. 

Es gibt jedoch Situationen, in denen es erlaubt ist, rechts an einem Fahrzeug vorbei zu fahren. Beispielsweise im Kolonnenverkehr, wenn zwei Spuren unterschiedliche Ziele haben oder im Stadtverkehr.

Nun kannst du selbst einschätzen, was wohl ziehen wird.
Soll er dich doch anzeigen, wenn es tatsächlich weiter verfolgt wird, steht früher oder später vermutlich Aussage gegen Aussage.

Was genau passiert bei Aussage gegen Aussage? Wird dann die Glaubwürdigkeit geprüft oder einfach die Anzeige abgelehnt?

@F4ILURE

Im Zweifel für den Angeklagten. Die Anzeige würde fallen gelassen. Aber mach dir keine Sorgen wegen einer Anzeige, die kommt kaum zustande.

Was möchtest Du wissen?