Darf man mit Kopfhörern in den Ohren Fahrrad fahren (Begründung, Strafe)?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

" Fahrzeugführer dürfen laut Straßenverkehrsordnung ihre Sinne nicht beeinträchtigen. Das bedeutet, der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden. Das Oberlandes-Gericht Köln hat deshalb kurz, aber etwas unpräzise, entschieden: Radfahrer dürfen keinen Walkman mit Kopfhörer benutzen, falls die Lautstärke zu einer Gehörbeeinträchtigung führt. Nach diesem Urteil dürfen Radfahrer also per Kopfhörer Musik hören, aber eben nur so laut, dass das Gehör nicht beeinträchtigt wird. "

Sprich man darf aber nur in maßen ^^ Solang du den Verkehr etc. noch hören kannst ist es soweit erlaubt ^^ Ich persönlich fahre nur mit einem Stecker im Ohr ^^

Danke für die ausführliche Antwort, bei uns in der nähe ist neulich eine gestorben beim joggen und sie hat Musik gehört, ja ich mag es garnicht mit Stecker im Ohr da bin ich so unkonzentriert aber besser nur einer als zwei :)

LG

nein weil du gefahren nicht rechtzeitig erkennen kannst und eine gefahr für jeden andern darstellst aber ich glaube gesetzlich ist es noch nicht verboten

danke

Die StVO gibt hier keine Vorgaben in § 23.1, auch wenn dies zu Unrecht oft so ausgelegt wird. Weder die Binnenlautstärke von CarFi-Anlagen, noch das Tragen von Kopfhörern ist geregelt. Bei maßvollen Spitzenwerten um 80 Dezibel im Kopfhörer ist dies nicht lauter als starker Straßenverkehr.Kopfhörer auf dem Fahrrad oder im Auto sind ebenso wenig verboten wie ein leistungsstarkes Autoradio. Auf das rechte Maß kommt es an.

Zja, eigentlich darf man das nicht aber dennoch ist das ganze sehr schwammig vormuliert:

Zitat:

Dürfen Radfahrer per Kopfhörer Musik hören?

Fahrzeugführer dürfen laut Straßenverkehrsordnung ihre Sinne nicht beeinträchtigen. Das bedeutet, der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden. Das Oberlandes-Gericht Köln hat deshalb kurz, aber etwas unpräzise, entschieden: Radfahrer dürfen keinen Walkman mit Kopfhörer benutzen, falls die Lautstärke zu einer Gehörbeeinträchtigung führt. Nach diesem Urteil dürfen Radfahrer also per Kopfhörer Musik hören, aber eben nur so laut, dass das Gehör nicht beeinträchtigt wird.

Wo aber beginnt eine Beeinträchtigung ,und wer will das feststellen?

Die Entscheidung liegt also letztendlich weiter beim Fahrradfahrer selbst.

Quelle:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_lifestyle/article107260043/Darf-ich-eigentlich-mit-Kopfhoerern-Fahrrad-fahren.html

Auf eigene Gefahr ! :)

Was möchtest Du wissen?