Darf man in Italien im Freien schlafen?

4 Antworten

Entspannung! Es gibt natürlich Gegenden, auch Strände, wo das "Draußen-Schlafen" irgendwie geduldet wird. Z. B. der Naturstrand bei Viareggio - wer hier bis 4 Uhr morgens rund ums Feuer sitzt und danach einschläft, hat (nach meiner Kenntnis) schlimmstenfalls mit einem Sonnenbrand zu rechnen. Auch sonst finden sich Plätze - aber natürlich nicht überall. In besiedelten Regionen kriegst du selbstverständlich Ärger, auch wenn dich die Polizei wahrscheinlich nicht gleich verhaften wird. Es wäre also Ausschau zu halten nach Gegenden, wo man unauffällig in der Landschaft untergeht.

Ich habe schon öfter in Olivenhainen geschlafen, aber ein reines Vergnügen ist das meistens auch nicht gewesen. Irgendwie gibt es nur selten Olivenhaine ohne Mücken, dann musste ich manchmal auch feststellen, dass vor relativ kurzer Zeit gedüngt wurde (mit Stallmist natürlich) und ein- oder zweimal kamen auch Hunde, die einen blöde angebellt haben, wenn man gerade im Tiefschlaf war.

Grundsätzlich geht das natürlich am besten, wenn man die Besitzer vorher gefragt hat. Dann ist außer den genannten natürlichen Beeinträchtigungen nicht noch zusätzlich mit behördlichem Ärger zu rechnen. Und mit einer ganzen Reisegruppe ist man ja auch auffälliger als ein gut getarnter Alleinreisender zu Fuß!

Schönen Urlaub und gute Nächte wünscht Toskana-Kalle

Wo kein Kläger..

Im Süden sind die Leute da entspannter. Ihr solltet Euch natürlich nicht grad mitten auf den Marcusplatz legen.

Und finden? Durch aufmerksam sein. Findet sich eigentlich immer was, wenn man mal rumschaut und mobil ist.

Aber der Strand ist immer verboten?

@sigibingi1

am strand sind die strafen noch härter... 

Ja. Grundsätzlch verboten und grundsätzlich immer an die ausdrückliche genehmigung der besitzer gebunden.

Google nach Campingplätzen.

Wildes Campen ist verboten.

Was möchtest Du wissen?