Darf man in einer Mietwohnung mit einem Elektrogrill grillen obwohl es andere stört?

5 Antworten

Grillen ist grundsätzlich erlaubt, solange die Gruchsbelästigung in einem akzeptablen Rahmen bleibt. Was lt. Hausordnung verboten werden kann, ist das Grillen mit Holzkohlegrills auf dem Balkon.

mit nem elektrogrill na klar. mit einem holzkohlegrill natürlich nicht, 1. brandgefahr, 2. erstickungsgefahr 3. belästigt die nachbarn oder sie ersticken ebenfalls.

solange es nicht im mietvertrag steht, dass man nicht mit einem holzkohlegrill grillen darf, sehe ich keinen grund, wieso man das nicht machen dürfte.

@bluekitty

klar wenns nicht verboten ist darf man es, aber will man sich den stress mit den nachbarn geben? nur um mal gemütlich zu grillen? wenn ein garten vorhanden ist würde ich das vorziehen.

bzw ich habe nen eigenen garten von daher kann ich nicht unbedingt mitreden

man darf, allerdings nur ohne Belästigung. Aber so schlimm ist Fleischgeruch ja nun wirklich nicht.

Wenn sie es in der Pfanne braten kann es genauso riechen,das ist nicht verboten.

Ich wohne ebenfalls in einem Haus, welches aus Eigentumswohnungen besteht. Gemäß Aussage unseres Hausverwalters ist das Grillen auf dem Balkon grundsätzlich nicht erlaubt. Wie es mit Grillen im Garten (in diesem Fall) aussieht, kann ich im Moment nicht sagen.

Was möchtest Du wissen?