Darf man im Fitnessstudio Filmen?

5 Antworten

das hängt in erster Linie von der Hausordnung deines Gym's ab!

Da diese hier niemand kennt kann man da auch keine treffenden Antworten geben!

Der Unsinn den andere hier verbreiten, von wegen "man braucht die Zustimmung von Leuten im Hintergrund" ist Blödsinn. Gemäß §23 KunstUrhG ist im Normalfall hier eine Zustimmung nicht nötig. Diese wäre nur dann nötig, wenn du die anderen Leute gezielt filmst und auch nur im Falle einer Veröffentlichung

Wenn du von jedem einzelnen, der auf dem Film zu sehen ist, eine schriftliche Einverständniserklärung einholst, ist das kein Problem.

Bzw. bei Minderjährigen natürlich von beiden Erziehungsberechtigten.

quatsch. wieso das denn?

@GammaFoto

Weil man es ansonsten nicht veröffentlichen dürfte. Und unser Fragesteller fragt ja wegen YouTube-Filmen.

Wenn er das natürlich nur zuhause in stillen Kämmerlein angucken will, braucht er keine Zustimmung. Er kann sich dann aber später nicht anders entscheiden.

@Pangaea

Weil man es ansonsten nicht veröffentlichen dürfte. 

klar darf man das! Daher ja auch die Frage wie du auf den Quatsch kommst!!

Die Erlaubnis gibt ihm §23 KunstUrhG

@GammaFoto

Sorry - Nein. Weder sind die gefilmten Personen "Beiwerk", wenn sie zu erkennen sind, noch ist die Veröffentlichung auf YouTube Kunst.

@Pangaea

doch, die sind Beiwerk

@GammaFoto

nein, sie sind kein Beiwerk. es fällt nicht under dieses gesetz

Darfst du.

Verbreiten dann aber nur, wenn alle gefilmten Personen einverstanden sind.

Und zwar schriftlich einverstanden.

Quatsch. Das kannst du so pauschal nicht sagen!

@GammaFoto

Ohne Einverständnis nur dann, wenn die Personen in einer Masse "untergehen".

@xSimonx3

eine "Masse" ist hier nicht erforderlich. Auch bei einer Einzelperson im Hintergrund braucht man kein gesondertes Einverständnis!

NEin, darfst du nicht

wie kommst du drauf??

Bestimmt nicht. Schon gar nicht Leute!

Und wieso machen das so viele YouTube und im Hintergrund sieht man fast jeden

@JeanPie

tja, filme mich und du hast ein Problem.

Ich würde dich anzeigen.

@JeanPie

weil sie die Rechtsgrundlagen nicht kennen.

@xSimonx3

Genau, ich müsste zustimmen, wenn das Video (mit mir im Hintergrund) öffentlich gemacht wird.

Und das würde ich niemals tun.

@xSimonx3

welche "Rechtsgrundlage" wäre das denn?!?

@Gestiefelte

auf welcher Rechtsgrundlage denn???

@Gestiefelte

nein, wenn du "Im Hintergrund" bist dann kann man da auf deine Zustimmung pfeiffen.

@xSimonx3

genau. Und §23 KunstUrhG sagt dass er eben keine Erlaubnis braucht

@GammaFoto

Welcher Absatz denn?

Weder "Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;"

noch

"Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;"

trifft hier zu.

Kannst du deine Antworten vielleicht etwas ausführlicher gestalten? Im Moment sind deine "Argumente" nicht sehr kraftvoll.

@xSimonx3

doch, genau der "Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen" ist es... denn der besagt, dass Personen, die kein "wesentlicher Bildbestandteil" sind hier keine gesonderte Erlaubnis geben müssen.

Jemand der im Hintergrund erscheint, wenn sich jemand im Gym oder auch sonst wo filmt (oder fotografiert) ist kein wesentlicher Bildbestandteil und damit irrelevant. Man muss sich immer fragen "wäre der Bildinhalt im wesentlichen der Selbe wenn diese Person hier nicht im Bild wäre". Wenn hier also statt dem Rudi auch sie Susi oder der Detlev da im Hintergrund an einem Gerät trainieren würde oder wenn da auch gar keiner wäre und der wesentliche Bildinhalt der selbe bleibt, nämlich dass der gezeigt wird, der sich da gerade aufnimmt, dann braucht man von der Person eben keine gesonderte Genehmigung.

Wenn man sich aber z.B. selbst aufnehmen würde und da im Hintergrund jemand auf einmal z.B. seine Hose runter zieht und gegen das Trainingsgerät pinkelt, dann rückt er damit in's Zentrum des Aufmerksamkeit und es wäre nicht mehr egal. Eben weil er da nicht mehr einfaches Beiwerk ist sondern er wesentlich für den Bildinhalt mitverantwortlich ist. 

Wieso dürfen sich Leute nicht beschweren wenn sie ungewollt gefilmt werden?! Es shirt irgendein neues Gesetz wo man ohne zu fragen keine Personen in Videos zeigen darf

@elia0

Quatsch!

@elia0

Wieso dürfen sich Leute nicht beschweren wenn sie ungewollt gefilmt werden?!

du kannst dich beschweren, wenn du willst, die Frage ist ob es jemanden interessiert... Kann halt auch sein, dass du damit nur unangenehm auffällst wenn du dich unnütz beschwerst. Sowas machen sonst ja Rentner gerne, sie stehen den ganzen Tag am Fenster und beschweren sich über alles. Interessiert aber auch keinen...

Es shirt irgendein neues Gesetz wo man ohne zu fragen keine Personen in Videos zeigen darf

Das ist Quatsch. Du verwechselst das mit der DSGVO. Die ist aber hier absolut irrelevant, alleine schon weil sie ohnehin nur für Unternehmen gilt aber nicht für Privatpersonen! 

Gestiefelte wieso übertreibst du so, wenn du mal kurz für eine Sekunde drauf sein solltest, bist doch kein Obama hahaha

@JeanPie

Weil niemand das Recht hat, sowas mit mir zu machen. Und aus einer Sekunde wird schnell ein BILD.

@Gestiefelte

Doch. Das Recht hat man! 

Das steht in §23 KunstUrhG


Was möchtest Du wissen?