Darf man Ginseng aus Fernost verkaufen?

1 Antwort

Ja, ein Import ist möglich.

Brauche ich da eine Lizenz und Zertifikate?

Meines Wissens nicht, denn es besteht wohl keine Beschränkung aufgrund eines Artenschutzabkommens. Über benötigte Herkunftsnachweise sowie eventuelle Quarantänevorschriften etc. informiert Dich aber gern der Zoll.

Und was würde eine Untersuchung kosten

Wende Dich dazu an das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) oder an die zuständige Landesbehörde. Die müßten Dir eigentlich sagen können, wer die Untersuchung durchführt und mit welchen Kosten zu rechnen ist. (https://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/01_Aufgaben/02_AmtlicheLebensmittelueberwachung/01_SichereLM/lm_SichereLM_node.html)

Danke für deine Hilfe

Alte Häuser Kaufe, Sanieren und dann Verkaufen?

Hallo Leute, ich hab eine Frage, und zwar mein Vater hat ein Bauunternehmen und wir machen alles aus einer Hand (Fliesen, Bode, Wasser, etc. )außer spezielleren Fällen Fenster, Heizung etc. da haben wir Partner Firmen die es für uns machen. Da das Unternehmen schon seid 30 Jahren steht, und wir schon lange mit unseren Großhändlern zusammenarbeiten, haben wir auch dem entsprechend beim Waren einkauf Rabatte auf die Produkte. In ungefähr 5-8 Jahren werde ich die Firma übernehmen und auch weiterführen. Ich hab da aber eine etwas andere Vorstellung wie die Firma weiter funktionieren sollte. Ich würde gerne ältere und herunter gekommene Immobilien einkaufen, die dann dem entsprechen Sanieren und dann wieder Gewinn erzeugend weiter Verkaufen. Rechnerisch wäre das auch möglich (dazu mache ich unten noch ein kleines Beispiel) das was mich Interessiert, weshalb ich hier auch meine Frage stelle, wie sieht es Rechtlich gesehen aus? Gibt es irgendwelche Gesetze die ich da beachten muss usw?

Jetzt mal zu meinem Beispiel, wie das ganze so ungf. funktionieren sollte: Ich kaufe im Umkreis von einer großen Stadt (Berlin, München etc.) ein Haus. Das haus würde 470000€ (den Preis habe ich gerade auf die Schnelle im Internet gesucht) das ist eine Immobilie Baujahr 1974. Hat 140 m² Wohnfläche und 220 m² Grundstückfläche. 5,5 Zimmer. Was ich auf dem Bildern erkennen kann, sieht das Haus innen so aus als ob es über 20 Jahre nicht mehr Renoviert worden wäre. Also würde ich sagen ungf 7000€ fürs Bad, 3500€ für das Gäste WC, die Zimmer mit Boden verlegen und streichen würde auch so um die 25000€ kosten. Dazu kommt die Küche 4500€. Elektrik 3000€ und die Fassade sieht noch recht frisch aus. Zusammen ergibt das ungf. 43000 € Brutto. Das ist natürlich nicht der 100% Preis ich würde sagen die ganze Renovierung würde um die 50000-55000€ Kosten. Jetzt wird sich der ein oder andere Fragen, warum ich auf so niedrigen Preisen bin. Das sind nicht die Preise für die wir es bei Privatkunden anbieten sondern so ungf. die Preise, für die wir das Material einkaufen. Das mach ja schon automatisch um die 40-50% Preis unterschied. Das wären so ungf. 470000€ + 50000-55000€ = 520000/525000€ und das wäre ja schon der Preis für den Kauf der Immobilie und die Sanierung. Jetzt sagen wir mal dazu noch die Anfahrtskosten und da läuft mal was schief und das kommen extra kosten also ich würde mal sagen mit 560000€ hätte ich den Preis. Die Immobilie könnte ich dann wieder für 780000-800000€ Verkaufen. das wäre ein Gewinn von ungf. 300000€. Das ist ja alles schön und gut, aber gibt es da ein Gesetz was meinen Plan kaputt machen könnte? (z.B das man beim verkauf einer Immobilie z.B. 40% des Gewinns abgeben muss?) um sowas geht es mir ungf. ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Mit freundlichen gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?