Darf man als Eltern ein Protokoll nach einer Klassenkonferenz für das eigene Kind verlangen?

3 Antworten

Ein Protokoll steht dir nicht zu, abwegiger GEdanke - du kannst doch Mitschriften machen! Die Schule unterliegt dem Schulamt und dem Bundesland! Die Schulleitung kann nichts machen, dass sich auch nur einen mm neben dem Gesetz bewegt, wenn doch, kannst du dich jederzeit bei Schulamt und Ministerium beschweren!

Warst Du denn nicht dabei? Ansonsten hat eine solche Klassenkonf. gar keinen Sinn, wenn die Beteiligten nicht dabei sind. Wenn die von der Schule kein Protokoll erstellen, so geben Sie doch wenigstens Auskunft über den Inhalt bzw. Ausgang? Dann kannst Du das niederschreiben und ein eigenes Protokoll gemäß der Informationen von Herrn/ Frau... auch an die Schule schicken. Darauf könntest Du Dich im Notfall beziehen.

danke für die antwort ,,, ich war dabei mein sohn auch .. ich hätte nur gerne gewisse argumentationen und punkte schriftlich gehabt ,,,ich hatte mal im internet so etwas gelesen das die eltern eine formale einladung bekommen und zum ende ein protokoll zu geschickt bekommen ,dann habe ich mich gefragt ob das so ist .ich bräuchte es um zu sehen ob dort vermerkt steht was wirklich das problem war,,ich vertraue der schule kein bisschen mehr ,würde mich gerne an höhere stelle wenden um das ganze vorzutragen da wäre das dann evtl hilfreich gewesen ,,aber ok dann weiss ich bescheid ,

Du bekommst das Ergebnis, aber ein Protokoll steht dir nicht zu, das geht dich nichts an.

was heißt: "geht Dich nix an!"? Ich entnehme der Frage, dass es sich um einen einzelnen Schüler handelt. Und der darf sich nicht verteidigen? Was sind denn das für demokratische Missverhältnisse in unserem Land?

Was möchtest Du wissen?