Darf man ein Messer mit sich tragen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach und genau - NEIN!

wie du schreibst, ist es ein "Einhandmesser" von Walther.

Gem. WaffG §42a ist das führen eines einhändig feststellbaren Messers verboten. auszug:

§ 42a Verbot des Führens von ...bestimmten tragbaren Gegenständen

(1) Es ist verboten

3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser)....zu führen.

Das trifft hier voll und ganz zu!

Was deine Erklärung mit dem "angeln" oder "wandern"  betrifft. "Wandern" ist sicherlich kein anerkannter Zweck und angeln? - dies ist natürlich ein "berechtigtes Interesse", also während du angelst, darfst du das führen!

Nun gehe ich aber davon aus, dass du auf dem Weg zum angeln und auf dem Weg vom angeln nach Hause nicht angelst, also kein "berechtigtes Interesse" vorweisen kannst...

Bedeutet - nur transportieren erlaubt, also in einem verschlossenen Behältnis (Angelkiste, Rucksack mit Schloss)

Oder wenn ich einfach aus einem Urteil zitieren darf, wo man jemanden mit 2 Einhandmesser in der Seitenablage aufgehalten hat - und der dann behauptete, er wäre Kfz-Mechaniker und würde die Messer zum arbeiten nutzen.. Da steht dann im Urteil (Link gerne, wenn Du das selbst lesen willst):

",,Ohne Zweifel diente das Führen der Messer nicht der Brauchtumspflege
oder dem Sport. Weiter kann dahin stehen, ob der Betroffene, wie er sich
beim Amtsgericht einließ, als Kfz- Mechaniker auch auf seiner
Arbeitsstelle derartige Messer benutzt. Ausweislich der Feststellungen
war der Betroffene zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht an seiner
Arbeitsstelle und nicht beim Arbeiten.
"

Und was willst du gleich wieder für eine Erklärung haben-  dass du gerade "angelst"?

Das Teil wird dich 50-300 Euro Strafe + Verhandlungskosten + Vernichtungskosten des Messers kosten, denn das bekommst du natürlich abgenommen und auch nicht wieder zurück..

Theoretisch wären sogar 5stellige Beträge möglich..



"Und was willst du gleich wieder für eine Erklärung haben-  dass du gerade "angelst"?"
Verstehe diese Zeilen nicht ganz.

@AufRilleee

Nur während des "angelns" selbst ist ein "berechtigtes Interesse" da.

Beim herumlaufen /wandern ist das nicht vorhanden - also kein "berechtigtes Interesse" damit Verstoß gegen das WaffG und damit Strafe. Egal was du denen weismachen willst.

Also  zum "wandern" keinesfalls, unter keinen Umständen. Selbst die Pfadfinder dürfen nur in sehr engen Grenzen mit Ihren Pfadfindermessern herumlaufen, und die sind eigentlich das Vorzeigemodell für "Bushcraften", also Arbeiten in der Natur auch mit Messern...

Warum kaufst du dir nicht ein Messer, das OK wäre? - Warum muss es so ein Chinazeug sein (Du weist schon, dass die teile in china hergestellt werden?) Gibt soviel Messer, die Du tragen dürftest, sogar am Gürtel, für kleines Geld, aber es muss ja so ein Billigchinateil sein, dass du nicht! führen darfst...

Das hier ist dir nicht gut genug?

Damit dürftest du nämlich rumlaufen, wandern, ect..

https://www.fasttech.com/products/1901/10002880/1215600-009-stainless-steel-fixed-tactical-survival-knife

https://www.fasttech.com/products/0/10002880/1215601-009-stainless-steel-fixed-tactical-survival-knife

Aber nein, es muss ja eins sein, dass man nicht so einfach führen darf...

Hahahha Danke dir. Werde mir mal das Messer aus dem ersten Link genauer ansehen. Danke für die Hilfe

@AufRilleee

Tipp: du kannst direkt auf einen Kommentar antworten anstatt auf die Antwort, das schafft Übersicht - bei längeren Kommentar-Ketten wird das sonst oft missverständlich

Man korrigiere mich, aber sind die meisten Klappmesser nicht inzwischen zweihändig zu bedienende Einhandmesser mit feststehender Klinge?

Springmesser fallen eher unter diese Definition. Also ein Messer was mit einer Hand (Knopfdruck) eine feststehende Klinge generiert. Die meisten andere Messer sind mit der einen Hand zu bedienen und mit der anderen Hand ist die Klinge auszuklappen ...

@19Sunny96

Man korrigiere mich, aber sind die meisten Klappmesser nicht inzwischen zweihändig zu bedienende Einhandmesser mit feststehender Klinge?

Völlig falsch.

@19Sunny96

Korrigiere - Total daneben:

Entweder es hat eine "feststehende Klinge" - Das sind Messer, die man nicht einklappen kann!! oder es ist ein Klappmesser, das eine Klinge hat, die man auf- und zuklappen kann.

Was soll ein "zweihändig zu bedienendes Einhandmesser" ? - mit dem Begriff "Einhandmesser" und was er beschreibt kannst du nichts anfangen, oder?

Auch "generieren" Springmesser keine "feststehenden Klingen", da sie keine Schweißgeräte sind, die das sehr wohl könnten...

Die Klinge verriegelt zwar, aber ist wieder zu lösen, was bei einem feststehenden Messer  nur mit einer Säge oder Flex geht...

Du  schreibst totalen Unsinn, sei mir bitte nicht böse, du weist an scheinend selbst nicht, was was ist...

Was kapierst du nicht, ?

Eine "Einhandmesser" ist ein Messer das mit einer Hand geöffnet werden kann und man braucht keine zweite Hand.

Ein "Zweihandmesser" ist ein Messer, das man mit einer Hand nicht aufkriegt und eine zweite Hand braucht (Früher "Taschenmesser" genannt, die nur eine "kerbe" haben, um es mit dem Fingerna gel aufmachen zu können) - Ist das wirklich so schwer?

Du hast echt Lernbedarf, soviel steht fest...


Nein.

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Wenn das heißen sollte "mit sich tragen", ich gehe davon aus. Soweit ich weiß darf man, abgesehen von ein paar Ausnahmen, Messer mit einer Klingenlänge von bis zu 12cm offen bei sich tragen.

Na ich meine mit sich tragen das ich es zB an meinem Gürtel habe das ich beim Angeln nicht ewig suchen muss

@AufRilleee

Hatte ja bereits angenommen, dass es das heißen sollte. Ich hatte es nur nochmal geschrieben falls es das nicht heißen sollte :)

Nur falsch! -BITTE lies $42a WaffG durch, vielleicht fällt dann der Groschen...

@Lestigter

Ich hab geschrieben abgesehen von ein paar Ausnahmen - hierbei handelt es sich ja um ein Ausnahme. Ich hatte es so offen formuliert, da mir nicht alle Ausnahmen bewusst wahren und es ist gut, dass du darauf hinweist, dass es sich hierbei um eine handelt, aber eine weniger, mir fällt kein besseres Wort ein, herablassende Formulierung währe nett gewesen :)

@R4c1ngCube

Der Fragesteller glaubt den Unsinn von dir vielleicht, da muss ich nicht mit einem Wattebausch werfen um das zu korrigieren!

"Messer mit einer Klingenlänge bis 12cm"  - das gilt nur für Messer mit einer festen klinge, also merkst du wohl, was da alles nicht stimmt!

Ein Klappmesser, das nur mit zwei Händen zu öffnen ist oder eins ,das man mit einer Hand öffnen kann, aber nicht verriegelt unterliegt keinerlei!! Längenbegrenzung!

Google mal nach "Opinel 13", dann weist du was geht - und wie falsch deine Aussage war! Wenn er das z.B. zum "bushcraften" (also den Angelplatz von Gestrüpp befreien) benutzen will, dann darf er das und er muss es für den Transport auch nicht wegsperren, das kann er in die Hosentasche stecken oder hinter den Gürtel klemmen..

Es nervt einfach, wenn einer was schreibt, sich nicht auskennt und das dann sogar noch schreibt, dass er es nicht sicher weis!

Wem ist damit geholfen? - Dem, den du damit eine Falle stellst, weil er das glaubt, was du schreibst und dafür eine Strafe kassiert oder warum machst du das sonst?

Man sollte hier nur antworten, wenn man eine Antwort weis - Das trifft hier bei dir nicht zu!

@Lestigter

nahe liegende und wohl verbreitetste Ursache ist Naivität und Punkte Geilheit (Sammeltrieb)

@VortexDani

Wenn man noch nicht mitgekriegt hat, dass es dafür gar keine Punkte mehr gibt...

@Lestigter

hmm hab ich tatsächlich nicht - allerdings merke ich vieles nicht sonderlich schnell und da ich nie auf Punkte achte ist mir das auch nicht aufgefallen ^^

Hallo.
Natürlich ist das erlaubt.
Solange du niemanden ab stichst ist doch alles paletti;) ich habe auch mal ein Messer mit in die schule genommen;)

Lg

Grundsätzlich ist das Tragen einer Waffe an öffentlichen Orten (auch Schulen) verboten. Gerade, wenn man unter 18 ist und keine Befugnis dazu hat.

@HalfdeadManiac

BITTE!!! - Wenn Du nicht weist, was der Unterschied zwischen "offentlichen Veranstaltungen" (dieser Begriff steht nämlich im WaffG) und "öffentlichen Orten" ist, dann BITTE schreib gar nichts, .

Es nervt, wenn man solchen Unsinn korrigieren muss, weil der Fragesteller das glauben könnte..

einfach Unsinn - Er hat "Einhandmesser" geschrieben - Lies mal im WaffG §42a nach, was man da NICHT führen (führen heist Tragen) darf..

Keine Einhandmesser und Klappmesser bis 8 cm glaub ich. Wenn die Klinge länger als deine Handflächer (vertikal zu den Fingern) ist solltest du es auf jeden Fall Zuhasue lassen.

100% Unsinn

Und glauben sollte man in der Kirche...

Was möchtest Du wissen?