Darf man barfuss autofahren?

5 Antworten

so lange nichts passiert, wird es keinen interessieren. es ist aber einigermaßen hirnrissig so zu fahren:allein die vorstellung eine vollbremsung veranstalten zu müssen und dann ein kieselsteinchen unter der fußsohle kleben zu haben, oder wegen der gefahrensituation einen plötzlichen ausbruch von fußschweiß, der dazu führt, dass man vom bremspedal abrutscht, treibt mir den angstschweiß ins händchen. sich im notfall schnell von einer unfallstelle entfernen können zu müssen, spricht ebenfalls gegen das barfußfahren.

genauso verboten, wie mit flip flops oder stöckelschuhen zu fahren, da man barfuß bei einer notbremsung leicht abrutschen kann oder nicht die volle "fußkraft" auf`s pedal bringt. ein kleines steinchen unter dem weichsten teil des fußes und schon kannst du nicht mehr zutreten. weiteres problem: du mußt dich nach unfall schnell vom fahrzeug entfernen oder hilfe leisten und hast keine brauchbare fußbekleidung am fuß....

Also ich wollte versuchsweise mal Steinchen aufs Pedal legen: geht nicht, fallen einfach runter!

Ob das irgendwo steht, weiß ich so ad hoc auch nicht.

Richtig ist das Gebot "mit FESTEM Schuhwerk fahren" - so hab ich das auch in der Fahrschule gelernt!

Ich würde abwägen: Bevor ich mit hochhackigen Pumps oder Badelatschen fahre, dann doch lieber barfuß!

Wenn klar war, dass ich zu einer Feier oder von dort nach Hause fahren muss, hatte ich immer ein paar feste Schuhe im Auto, die ich dann gegen meine "Ausgeh-Stiefelchen" tauschen konnte! Leider kann ich aber seit 3 Jahren kein Auto mehr fahren! :((

Mit g e e i g n e t e m Schuhwerk!!!!!!!

@volker3329

Darum geht es in der Fahrschule nur deshalb, weil diese als Gewerbebetrieb der Berufsgenossenschaft Verkehr angehört und dort die für Berufskraftfahrer geltende Unfallverhütungsvorschrift gilt. Sobald der Führerschein bestanden ist, darf man barfuß fahren wie man will. Wer das Barfußgehen gewohnt ist, für den ist barfuß Autofahren überhaupt kein Problem.

Das ist eigentlich eine Sache wie mit einem Gipsarm. Im Prinzip ist es nicht verboten, solange nichts passiert. Wenn man mit einem Gips am rechten Arm mit Automatik Auto fährt (Oder am linken Fuß) kann einem keiner was. Nur wenn etwas passiert kann man eine Mitschuld bekommen (wird man wahrscheinlich auch). Nichtsdestotrotz sollte man schon anständige Schuhe tragen zum Fahren.

hallo zusammen.

Ein Freund von mir hatte vor zwei wochen einen Unfall und er ist Barfuß unterwegs gewesen. Bis Dato waren wir uns auch nicht sicher ob man das darf, und wenn ja, mit welchen Folgen. Ich fahre Barfuß, es ist einfach ein angenehmes Fahren, wie schon oben genannt, v.a. im Sommer.

Die Versicherung hat alles gezahlt, was sie auch mit Schuhwerk übernommen hätte, also kein Nachteil.

Ich habe meinen Fahrlehrer vergangenes Jahr noch gefragt. Er meinte, man solle angemessenes Schuhwerk tragen, oder eben barfuss fahren, was er nicht gerne sieht, es blieb aber ohne begründung.

Fazit: Barfussfahren ist klasse und meineswissens Risikofrei.

Was möchtest Du wissen?