Darf man als Epileptiker einen Tesla fahren?

4 Antworten

Es geht nicht um Tesla, sondern grundsätzlich um Autofahren. Der Tesla bekommt erst dann eine andere Bedeutung, wenn das autonome Fahren freigegeben (technisch und rechtlich) ist. Dann ist der Tesla der Fahrer, du nur der Passagier. Wie beim Taxi. 

Es wird eine spannende Zeit über nächsten Jahre, viele Hürden müssen überwunden werden, bis es dereinst eimal soweit sein wird. 

das hat ja mit einem tesla nix zu tun oder ?

wenn durch die epilepsie die fahrfähigkeit eingeschränkt ist, darf man kein fahrzeug steuern, da ist es völlig hupe ob das ein tesla ist

Du kennst doch den Tesla, laut deinen Themen. Wenn er autonom fährt, sollte es doch möglich sein, oder?

@Asurfaen

klar kenn ich "den" tesla - aber keiner weiss was und wann in deutschland autonomes fahren erlaubt wird, das ist alles noch viel zu theoretisch, um sich jetzt schon gedanken darüber zu machen

es kann durchaus sein, dass level 5 autonomie erst in ein paar (kleines p !) jahren überhaupt erlaubt wird
noch dazu ist es dann auch nicht sicher ob die hardware des aktuellen ap2 teslas dazu ausreicht um die gesetzlichen anforderungen dann zu erfüllen.....

Kann sogar sehr gesundheitsfördernd sein, weil das vom Elektromotor erzeugte Magnetfeld der Epilepsie reziprok entgegen wirkt.

ÄH - WIE BITTE ????

Wenn der Arzt nichts dagegen hat, darf man jedes Auto fahren.

Was möchtest Du wissen?