Darf ich Werke von W.A. Mozart für selbstgedrehte Videos benutzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um den einzig richtigen Teil von "Koma77's" Antwort aufzugreifen - ja das Urheberrrecht endet 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers - Vorausgesetzt - es wurden keine Nutzungsrechte (einfache wie ausschließliche) vergeben oder das Recht wurde vererbt oder an einen Testamentsvollstrecker übertragen... erst dann endet es!

So - nun zu der Frage... wenn du die Werke selbst einspielst (was eher unwahrscheinlich ist) - dann ja. Nimmst du fertige Werke von diversen Orchestern oder Künstlern, wirst du sehr bald merken, dass hier Verwertungsrechte an Plattenlabels, Verwertungsgesellschaften oder Verlage vergeben sind, was somit dein Vorhaben sehr stark einschränkt. Es ist oft ein Irrglaube, dass 70 Jahre nach dem Sprung in die Kiste alles unter der Puplic Domain steht. Ich habe im ersten Absatz schon erklärt, warum dem eben nicht so sein kann und weiter gilt, auf bereits veröffentlichte Werke (Künstler, Orchester ect pp) liegt dan ein erneuter Schutz durch das UrhG.

Fazit - du darfst es verwenden, wenn du es selbst einspielst...

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung :-)

Klar, würde halt nur aufpassen dass er dich nicht verklagt, der Wolfi...

Mozart wird doch schon in vielen modernen Songs verwendet, das sollte kein Problem sein.

70 oder 75 jahren nach dem Tot des Musikers sind die sachen frei bevor jetzt deine nächtes fragen ist wie lange ist Mozart schon tot ?! du kannst sie nehem es sind mehr als 70 jahre

Völliger Blödsinn und zudem absolut falsch...

Was möchtest Du wissen?