Darf ich während der Insolvenz zur Schule gehen?

5 Antworten

Eigentlich bist Du dazu verpflichtet, ein Einkommen anzustreben. Kannst Du nebenbei arbeiten? Da ein ordentlicher Schulabschluss aber Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht, würde ich versuchen, die Sache einfach vom zuständigen I-Verwalter genehmigen zu lassen.

Nein ich kann nebenbei nicht arbeiten. Deshalb würden meine Eltern mir das finanzieren

@Skye229

Warum nicht? Finden nicht Schulkurse der VHS auch abends statt? Du musst ja nicht Vollzeit arbeiten, aber einen Tag am WE, ein paar Stunden am Tag ginge doch? So würde wenigstens etwas Geld zurückgezahlt. Morgens Zeitung austragen oder Prospekte statt Joggen zu gehen, in der freien Zeit mal irgendwo im Verkauf helfen etc. geht nicht? Du lernst ja nicht 8 Stunden täglich.

@Tasha

Ich bin krank und darf nicht länger als 8 Stunden am Tag einer Tätigkeit nachgehen. Mein Arzt hat es mir strikt verboten Arbeit + Schule. Wenn nur eins von beiden, daher würden meine Eltern die Schule zahlen.

@Tasha Die Tätigkeiten die Du beschreibst lägen sowieso unter der Freigrenze. Das macht für das Verfahren also keinen Unterschied. Es würde trotzdem nichts zurückgezahlt.

Heutzutage will eh nur noch jeder studieren. Es wird dich schon irgendein Ausbildungsbetrieb nehmen. Es ist besser wenn du irgendeine Ausbildung machst, denn wenn du einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 hast, dann hast du zwei Abschlüsse aufeinmal nämlich den Ausbildungsabschluss und den Realschulabschluss AUTOMATISCH ohne Prüfung oder so.

Also bevor das jetzt schief läuft: Du hast im Insolvenzverfahren Obliegenheiten. Du MUSST dich aktiv um Arbeitssuche bemühen usw.

Wenn du diese Obliegenheiten nicht erfüllst, ist deine Restschuldbefreiung in Gefahr.

Das einfachste ist, den Fall beim Insolvenzverwalter zu schildern und sich die "Genehmigung" zu holen.

Eine mögliche Ausnahme wäre beispielsweise, dass du mangels Ausbildung usw. nur Jobs findest, die einen geringen Verdienst unterhalb der Freigrenze bedeuten würden. Dann ist es aus finanzieller Sicht egal, ob du arbeiten gehst oder die mittlere Reife nachholst.

Genau diese Antwort solltest du auch hoffentlich vom Schuldnerberater bekommen.

Hast du keine Ausbildung im Büro gefunden? Damit könntest du deinen Schulabschluss automatisch verbessern. Und würdest Geld verdienen.

Wenn du einen schlechten Schulabschluss hast, empfiehlt es sich, dich persönlich auf Berufsausbildungsmessen vorzustellen. Da sind die Ausbildungsleiter direkt vor Ort und können dich gleich kennen lernen und sehen, ob du motiviert bist oder eher so wie dein Zeugnis es vermittelt

Nein, meine Chance mit dem Zeugnis. Besteht nur aus 3 & 4, nicht wirklich das gelbe vom Ei.

Auf einer Messe hatte ich auch noch keine Chance. Sehr schwierig

@Skye229

Ok. Dann hilft wirklich nur nochmal in die Schule und den Abschluss verbessern.

Die Insolvenz sollte da keine Rolle spielen - du machst das ja um bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Wenn du das nicht machst, arbeitest du ja auch nicht oder?

@SandyDM

Ich bin viel arbeitslos, da ich nur an furchtbare Helferjobs gerate. Suche nun schon wieder seit November. Ich möchte endlich weiterkommen, daher wäre mir der Besuch sehr wichtig..

@Skye229

Dann mach das. Berufe im Lager erfordern auch nicht unbedingt nen soo guten Abschluss. Hast du Da schon mal an eine Ausbildung gedacht? Oder Spedition?

Ich nehme an, dass deine Eltern in Privatinsolvenz sind. Einen Zusammenhang mit deinem Schulbesuch gibt es nicht.

Nein ich bin in der Privatinsolvenz.

@Skye229

Das kommt aufs Selbe heraus.

Bin ich nicht dazu verpflichtet arbeiten zu gehen?

Was möchtest Du wissen?