Darf ich mit 16 schon als Feuerwehrmann-Anwärter Einsätze fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fakten kurz und bündig: - es ist juristisch erlaubt - der Einsatzleiter trägt die Aufsichtspflicht - erlaubt heißt nicht, dass es nicht örtlich oder im Ermessen des Einsatzleiters anders gehandhabt wird - Du hast kein Recht darauf - Der Einsatzleiter hat die Verantwortung für Dich - Frage vor Ort nach, wie es in Eurer Wehr gehandhabt wird

vielen dank=)

In Brandenburg darf man mit 16 jahren zu den aktiven kameraden gehen man muss aber Grundlehrgang bestanden haben.

in österreich schließt man mit 16 die grundausbildung ab, ab 16 darf man auch einsätze fahrn, und ab 18 darf man die atemschutzausbildung machen...

bei uns in Bayern ist des so, ab 16 bis zum Verteiler hin, ist aber von Wehr zur wehr unterschiedlich

Also erstmal hat der Dienstgrad "Feuerwehrmann/frau Anwärter/in" nichts mit der Grund- bzw. Truppmanausbildung zu tun. Man wird ja nicht gleich nach der Ausbildung zum Feuerwehrmann/frau ernannt. (siehe auch Googelsuche "Dienstgrade Feuerwehr)

In Niedersachsen kann allerdings sehrwohl bei Einsätzen mitfahren und auch eingesetzt werden. Allerdings (!!) nur zu einem Gewissen Teil. Zu meiner Zeit (ist schon 17 Jahre her) wurden wir bei Einsätzen bis maximal zum Verteiler eingesetzt. Tätigkeiten als Melder oder Funker waren auch möglich!

Allerdings solltest Du Dich vor Ort bei Deinem Ortsbrandmeister erkundigen. Er kann Dir da genauere Auskünfte geben.

Hoffe die Antwort war ein wenig hilfreich?

Was möchtest Du wissen?