Darf ich meine Geburtsurkunde selbst übersetzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

zu offiziellen Zwecken (Ämter, Behörden usw.) braucht man eine beglaubigte Übersetzung.

Diese bekommt man

bei der zuständigen Botschaft oder dem zuständigen (Honorar) Konsulat
bei einem beeidigten Übersetzer / Dolmetscher

Letztere findest du über die Gelben Seiten und beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de).

:-) AstridDerPu

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

Das übersetzen ist auch nicht das Problem. Es muß die Gleichwertigkeit von Original und Übersetzung nachgewiesen werden dazu wird deine eigene Übersetzung nicht ausreichen.

nette idee, aber voll daneben. wenn das gehen würde, also quasi alles auf gutgläubig und vertrauen auf korrektheit, dann brauchst du auch keine urkunde, die bestätigt, dass es dich gibt.

das ist nicht nur bei uns, sonderen in allen ländern der welt so. wo es einfacher geht, ersetzt eben schmiergeld den behördengang. gehe davon aus, dass nur eine von einem anerkannten übersetzungsbüro angefertigte ausführung in deinem land anerkannt wird. ob du nun "geburtsort" selbst übersetzen kannst oder nicht, spielt keine rolle.

Wenn du die Übersetzung für eine inländische oder ausländische Behörde benötigst, muss die Übersetzung von einem gerichtlich vereidigten Dolmetscher und Übersetzter übersetzt werden und es muss ein Beglaubigungsvermerk auf der Übersetzung sein, dass die Übersetzung richtig und vollständig ist. Das ist dann eine offizielle Urkunde.

Wenn du die Übersetzung nicht für eine Behörde benötigst, kannst du es selbst machen. Aber ich würde auf jeden Fall in einer Fußnote oder in einem Anschreiben darauf hinweisen, dass du die Übersetzung selbst, aber nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen hast. Dies ist zwar meines Wissens kein Muss, aber es vermittelt einen seriösen Eindruck.

Ich brauche es für die Krankenversicherung. Ich weiß nicht, wie ernst die das sehen.

@Everflow

Ich meine, Versicherungen wollen offizielle, also beglaubigte Übesetzungen haben. Kannst du die Versicherung nicht fragen, was sie haben will?

nein ist wertlos . Meine Freundin musste auch alles übersetzten lassen von Russisch auf Englisch da sonst die Uni in FFM es nicht anerkannt hat.

Es muss ein professioneller Übersetzungsdienst sein .

Was möchtest Du wissen?