Darf ich Geld überweisen obwohl ich Minderjährig bin?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dafür brauchst Du ein Konto und für ein eigenes Konto brauchst Du, weil Du minderjährig bist, die Zustimmung/Unterschrift beider Elternteile. Die können Dir auch erklären, wie das funktioniert.

Weiteres siehe @Rübezahl 2000.

Wenn du ein eigenes Konto hast, kannst du normalerweise auch überweisen.

Ohne eigenes Konto ist keine Überweisung möglich (allenfalls eine Bareinzahlung, aber die ist teuer).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du ein eigenes Bankkonto hast, dann kannst du auch überweisen - von deinem Konto auf das Konto des Empfängers..

Dass du minderjährig bist, das ist wichtig dafür, welche Art von Geschäften du überhaupt machen darfst.
Fast alle Online-Geschäfte (Amazon, eBay, PayPal,…) sind erst ab 18J erlaubt.

Also wenn es bei deiner geplanten Überweisung darum geht, Online-Geschäfte zu bezahlen, dann ist nicht die Überweisung der kritische Punkt, sondern die Frage ob du überhaupt bestellen darfst, also ob die AGB des Anbieters erlauben, dass Minderjährige da bestellen.
Die meisten Anbieter / Online-Shops lehnen Minderjährige ab.

Wenn du ein Konto hast, kannst du auch Überweisungen tätigen.

Dafür muss dies jedoch von der Bank eingetragen sein, dass du als Minderjähriger/Minderjährige überweisen darfst.

Ansonsten könntest du auch eine Bargeld-Überweisung tätigen, dass kostet aber extra - nicht gerade billig.

Eine Überweisung geht nur von Konto zu Konto.

Auch wenn du ein eigenes Konto hast, kannst du Überweisungen nur im Rahmen des Taschengeld-Paragrafen tätigen. Alles andere könnten deine Eltern ohne weiteres widerrufen.

Nö, wenn die Eltern das erlauben, kann man auch mehr problemlos.

@grubenschmalz

" Alles andere könnten deine Eltern ohne weiteres widerrufen."

Was ist daran unverständlich?

Was möchtest Du wissen?