Darf ich freien Zugang zum WLAN haben?

5 Antworten

Komische Frage. Pacta sunt servanda. Wenn Du einen Vertrag hast, der Dir uneingeschränkten Zugang zusichert, dann hast Du eben ein vertragliches Recht darauf. Wenn da natürlich sowas drinsteht wie "(nur) immer wenn es an ist, dann darfst Du es auch nutzen", dann ist das Pech für Dich.

Wenn WLAN vertraglich ohne Zeiteinschränkung vereinbart ist, muss sie die Sperrzeit wohl deaktivieren.

Da Sie es dir nicht bekannt gegeben hat ist es sehrwohl nicht gerecht da du auch die Kosten des Wlans mit übernimmst

Wenn es vertraglich beschlossen ist denke ich, dass du rund um die Uhr Zugang zum W-Lan haben musst!

Freies WLAN für alle. Wähle die Piratenpartei!

Kleinreparatur im Waschkeller. Wer zahlt?

Hallo liebe Community. Ich habe mal so ein Problem: ich wohne zur Miete, und in unserem Haus gibt es einen "Waschkeller". Genauer gesagt ist es einfach ein Durchgang von der Straße zum Haushof wo die Waschmaschinen der Mieter stehen. Im Sommer heiß, im Winter kalt. Geräte sind an die Steckdosen angezapft, ob die Steckdosen den Mietern zugeordnet sind weiss ich leider nicht. Sie sind auch nicht abgeschloßen oder so. Als ich eingezogen war habe ich mein Gerät einfach dort angeschloßen wo es noch frei war. Neulich wollte ich meine Wäsche waschen, habe die Waschmaschine angeschmießen und sie hat gar nicht drauf reagiert. Ich dachte sie wäre kaputt gegangen, habe sie aber sicherheitshalber an eine andere Steckdose angeschloßen und dann ging sie wieder. Also Steckdose deffekt. Habe meinen Vermieter informiert. Irgendwann kamen 2 Elektriker, haben da wohl was ausgemessen, sind runter in den Keller, ein mal den Schalter im Kasten umgeswitcht und siehe da es ging alles wieder. Es war eine Sicherung rausgeflogen. Das ganze hat grad 5 minuten gedauert. Jetzt habe ich eine Rechnung in Höhe von 60 Euro bekommen. Den Preis finde ich zu hoch für den Aufwand. Das ist aber nicht die Frage. Die Frage ist die, mein Vermieter verlangt von mir dass ich die Rechnung begleiche weil "Kleinreparaturenkosten bis 75€ werden vom Mieter getragen". Waschkeller/durchgang erstens gehört aber nicht zu meiner Wohnung oder Mieträumen, zweitens jeder der Hausbewohner und Besuchr hat den freien Zugang zu dem Raum, drittens meine Waschmaschine war nicht der Grund des Deffektes weil sie ja tüchtig weiter läuft. Außerdem ist der Raum ständiger Witterung ausgesetzt. Was soll ich da tun? Muss ich es trotzdem bezahlen? Danke im Voraus

...zur Frage

Freundin trinkt jeden Tag Alkohol, wie beurteilt ihr ihr Trinkverhalten und was könnte man dagegen tun?

Meine Freundin trinkt jeden Tag Alkohol. Sie ist jetzt 21 und hat mit 14 mit dem Trinken angefangen. Sie erzählte dass sie damals nur mal zwischendurch Sekt oder Bier getrunken hat. Mittlerweile trinkt sie aber (fast) jeden Tag, soweit ich mitbekommen habe.

Sie hat schon ihren Schulabschluss versemmelt (wahrscheinlich wegen dem Alkohol). Sie war mit 18 noch an einer Abendschule um den Hauptschulabschluss überhaupt nachzuholen, da sie nach ihrer Vollzeitschulpflicht nur ein Abgangszeugnis bekam. Noch mit 18 hat sie dann sie Abendschule abgebrochen und ging daraufhin in einer Fabrik putzen (Zeitarbeitsfirma). Sie arbeitete dort nur Teilzeit, aber den Job hat sie nach wenigen Monaten verloren weil sie immer betrunken zur Arbeit kam und einmal hat meine Freundin eine Kollegin so sehr geschlagen das sie 1 Tag ins Krankenhaus musste. Dann wurde sie sofort gekündigt. Daraufhin folgten 2 Jahre Arbeitslosigkeit/Hartz4.

Jetzt ist sie 21 und verdient sich (stockt auf) neben Hartz4 noch etwa 300€ mit Kellnern in einer Kneipe dazu. Dort sitzt sie direkt an der Quelle und hat freien Zugang zu Schnaps und Bier, dementsprechend kommt sie immer Betrunken von der Arbeit zurück. Sie hat jetzt schon 2 Abmahnungen und steht kurz vor der Kündigung.

Pro Woche gibt sie ungefähr 40€ für Alkohol aus. Darunter zählen Wodka, Liköre, Bier, ....

Sie trinkt so 1 Kasten Bier, 1 Flasche Wodka, 3 Flaschen Wein und 2-3 Flaschen Sekt pro Woche. Was sie noch so trinkt weiß ich nicht.

Was könnte man denn da noch tun (sofern ihr Trinkverhalten schon nicht mehr normal ist?)

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung. Was darf in Rechnung gestellt werden?

Wir wohnen in einem Einfamiliennhaus im 1 OG. Da haben wir eine 2-Zimmer Wohnung mit 2 Erwachsenen und 2 Hunden (die nur an Platz nehmen, keine Nebenkosten). Wir sind am 25.08.16 in die Wohnung eingezogen, wo kein warmes Wasser fließt, da die Vermieterin noch nicht da war. Wir haben mit ihr ausgemacht, etwas früher einzuziehen, wegen der Arbeit, weil mein Mann und ich aus verschiedenen Ecken hingezogen sind. Eine Woche mussten wir auf die Vermieterin warten, bis wir warmes Wasser hatten (Ihre Räume unten sind abgeschlossen, wir haben keinen Zugang zur Heizung).

Nun im Dezember 2017 bekamen wir die Nebenkostenabrechnung mit der Hoffnung, dass wir noch etwas zurückbekommen, denn wir zahlen 200 Euro Nebenkosten und wir gingen davon aus, dass ein 2-Personenhaushalt nicht soo viel verbrauchen könnte.

Wasser, Heizung, Strom- alles läuft über eine "Uhr". D.h. alles wird prozentual abgerechnet. Die Vermieterin kam fast jeden Monat für ein Paar Tage her (hat noch ein Haus in Bayern u. Arbeit). Da ließ sie ihr Bewässerungssystem laufen, um ihr Beet zu giessen (auch wo sie nicht mehr da war). Das Obst was im Beet wächst dürfen wir auch essen, das wurde jedoch erste nach unserem Einzug von meinem Mann und ihr gebaut, das zweite Beet von mir und meinem Mann (dafür Mietminderung 100 Euro, mit ihren Materialkosten). Jedes Beet je. ca 2m×5m. Das ist lieb, aber wir haben sie nicht darum gebeten, ihr Obst zu essen. Uns hat sie darum gebeten, Rasen zu giessen, weil es sehr heiss war im Sommer (wir nutzen den Garten auch mit).

Nun in der Abrechnung steht, wir sollen 147m3 Liter verbraucht haben. Und haben davon 90,68% bezahlt. Sie hat für alles 90,68% abgerechnet, denn sie ist selten da gewesen. Das kommt mir aber komisch vor. Das ist doch ihr Garten und ihre Beete. Wir nutzen den Garten zwar mit, dafür Mähen wir den Rasen. Im Vertrag steht jedoch auch nicht wer die Gartenpflege übernimmt.

Strom mussten wir auch nachzahlen, denn sie hat vergessen uns zu sagen, dass er extra abgerechnet wird (was auch im Mietvertrag nicht steht). Ich dachte da sind alle Nebenkosten enthalten. Das war bei meinem ehemaligen Mieter so, da musste ich nichts extra zahlen, auch Strom nicht.

Auch das Warmwasser kommt immer nach ca. 15 Sekunden bei uns an, was, natürlich, zu einem hohen Wasserverlust führt. Dann irgenwelche Vericherung zahlen wir auch mit, welche - weiss ich nicht. Heizung Instandhaltung 50% mitbezahlt. Waschmaschinenanschluss vollen Preis aus unserer Tasche abgerechnet 221,34 Euro. Den gabs nicht im 1 OG.

Wer sich auskennt, bitte schreibt. Ich weiss nicht ob ich micht zurecht aufrege oder ob das alles stimmt und richtig so ist, wie sie abgerechnet hat.

Danke schön im Voraus

...zur Frage

Samstags Wohnungsbesichtigung, Pflicht?

Hallo,

wir haben fristgerecht zum 30.11.2016 unsere Wohnung gekündigt. Unsere Vermieterin möchte Samstags/Sonntags Wohnungsbesichtigungen machen und setzt uns ziemlich unter Druck. Ich habe ihr gesagt, dass wir an den Wochenenden keine Zeit haben. (Mein Mann ist von Montags bis Donnerstags auf Montage und ich alleine mit unseren beiden kleinen Kindern (8 Monate und 4 Jahre) und an den Wochenenden unternehmen wir viel, haben Dinge zu erledigen und erholen uns). -- Sie besteht aber darauf. Ich habe ihr schon ein paar mal gesagt, dass wir am Wochenende nicht können und ihr gesagt, dass sie Montags bis Donnerstags gerne Termine machen kann, wann es für sie passt. Aber das reicht ihr leider nicht.

Meine Fragen: Können wir Probleme bekommen, wenn wir Samstags keine Wohnungsbesichtigung zulassen? Müssen wir dies? Kann ich ihr einen Brief schicken, wo steht, wann (zb. Dienstags 10-12 Uhr und Mittwochs 17-19Uhr) sie Wohnungsbesichtigungen machen darf. Und muss sie sich daran halten? Muss ich ihr, wenn sie da nicht kann oder ein potentieller Mieter, einen anderen Termin zur Verfügung stellen?

Unser Verhältnis ist auch von Anfang an nicht das Beste gewesen und ich hab ein bisschen Angst (da sie auch schon solche Andeutungen macht "zb. dass wir ihr Steine in den Weg legen wollen und wir dies mit Absicht tun"und die Wohnung vor uns länger leer stand), dass sie uns später vorwirft, dass wir daran Schuld sind, dass sie die Wohnung nicht weitervermietet bekommen hat.

Wie gehen wir da jetzt am besten vor? Nicht, dass wir eine hohe Rechnung bekommen oder sie unsere Kaution einbehält.

Sollten wir uns lieber nach ihr richten oder müssen wir das sogar??

Danke im Voraus, und liebe Grüße, L.Z.

...zur Frage

Duden Learnattack Mahnung erhalten, obwohl ich nichts bestellt habe?!?!?!?

Hallo,

ich habe diese e-mail erst vor ein paar tagen gesehen, da ich gehackt wurde (phishing mail paypal). Meine Gutscheine, BTC, Wlan password und noch viel mehr haben die sich genommen ... kurz gesagt: es wurde ziemlich viel angestellt und sitze gerade auf den kosten.

zu duden learnattack: ich kann damit gar nichts anfangen und habe dem support auch geschrieben, aber bis jetzt keine antwort bekommen :=(.

kann mir jemand bitte helfen?! ich habe da nichts eingekauft und diese mahnung erst vor ein paar tagen gesehen, da ich davor keinen zugriff hatte ...

hier ist die dritte mahnung:

"""""""""3. Mahnung

Mahnungsnummer

2018597076

Kundennummer

295165

Datum

11.04.2018

Sehr geehrter Kunde,

sollten Sie diese letzte Zahlungsfrist unbeachtet verstreichen lassen, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches

Mahnverfahren in Erwägung zu ziehen. Wir bitten dringlichst um Ausgleich des aufgeführten Rechnungsbetrages innerhalb

der nächsten sieben Tage. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag zuzüglich fünf Euro Mahngebühren auf folgendes

Konto:

Duden Learnattack GmbH, IBAN: DE24 6704 0031 0620 3426 02, BIC: COBA DEFF XXX, Commerzbank AG.

Rechnungsnummer

Zahlungsziel

Gesamtbetrag

Offener Betrag

2018596826

10.04.2018

17,36

17,36

2018589439

11.03.2018

9,47

9,47

Gesamtbetrag

EUR 26,83

Bitte überprüfen Sie in Ihrem Profil die hinterlegten Zahlungsdaten und teilen uns Änderungen umgehend mit. Ansonsten

bitten wir ab sofort um Überweisung der monatlichen Rechnungsbeträge. Sollten Sie zwischenzeitlich gezahlt haben,

betrachten Sie diese Mahnung bitte als gegenstandslos. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne montags bis freitags von 9 Uhr

bis 18 Uhr zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Duden Learnattack"""""""""

...zur Frage

Hermes Paket "Empfänger nicht angetroffen" obwohl ich zu Hause war.

Folgendes Szenario: Ich warte schon seit 2 Wochen auf ein Paket (Nachnahme) am Samstag wurde es dann endlich mal versucht zuzustellen, da war ich aber nicht zu Hause. Soweit so gut, ne Karte im Kasten gehabt, dass am Montag ein neuer Zustellversuch erfolgt. Ich gestern also schön zu Hause gewartet, kam erstmal nichts. Bin dann gegen 12 Uhr zum Postkasten um nach Briefen zu sehen und hab dann wieder so ne nette Karte im Briefkasten liegen "Empfänger nicht angetroffen".... Ich also beim Kundenservice angerufen, der mir dann sagte, es würde heute nochmal ein Versuch erfolgen (was mir schon nicht so recht in den Kram passte und ich eigentlich arbeiten müsste). Nun gut, habe mir für heute also einen Urlaubstag genommen, da ich das Paket ja haben möchte, bzw. dringend benötige. Sitze also seit heute Morgen brav da und warte und warte und warte. Checke nebenbei auf der Internetseite die Sendungsverfolgung und sehe doch glatt für heute "Empfänger nicht angetroffen"^.. Gehe zum Postkasten und sehe KEINE Benachrichtung...

Rufe also wiedermal beim Kundenservice an, die mir aber nicht helfen können, sondern mir nur nen Termin für Donnerstag aufbrummen wollten, den ich aber nicht wahrnehmen kann, da ich Berufsstätig bin...

Gut pfeife ich wohl auf das Paket, bzw. muss ich. Da mir der Laden keineswegs entgegenkommen mag und an all meinen freien Tagen "nichts zu machen sei, da das System Termine vorgibt".

An wen kann ich mich denn nun wenden um speziell den Fahrer zu "melden" oder doch noch irgendwie an das Paket kommen ohne das ich mich nach dem System richten muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?