Darf ich ein Fahrzeug über meine Firma kaufen und dann 1:1 privat an mich weiterverkaufen - Steuern zahle ich keine wegen Kleinunternehmerregel. daher legal?

4 Antworten

hallo

das ist vollkommen legal , und auch rechtens , aber vergiss nicht , das du als unternehmer dir dann gewährleistung geben musst .:-)))

gruss

Der verkaufende Händler will doch nur deine Gewerbeanmeldung sehen. Der Verkauf nur an Gewerbe soll die gesetzliche Sachmangelhaftung ausschließen. Um nichts anderes geht es dabei. Das hat überhaupt nichts mit Steuern zu tun. Du musst ihn auch nicht an dich weiter verkaufen oder überhaupt irgendwo buchen, da du ihn ja für dich privat nutzen willst. Allerdings haben diese Fahrzeuge meistens keine HU mehr und div. Mängel die teuer werden können.

Theoretisch sollte das möglich sein. aber was hast du davon? Da kannst du es doch auch gleich privat kaufen.

Eben nicht. Es gibt einige Händler die Ihre Fahrzeuge nur an Gewerbe verkaufen, die sind aber günstiger als vergleichbare Händlerangebote für Privatleute

@Erweissnix

Dann erkundige dich mal bei einem anderen Händler nach dem Preis. Diese Lockangebote für Gewerbetreibende bekommst du auch anderweitig.

@konzato1

Naja dass soll mehr oder weniger ein Winterauto werden, und zu dem Preis glaube ich nicht dass es den nochmal gibt :D Würde vorher selbstverständlich gecheckt werden ob es sich lohnt

 

Steht doch bereits in der Frage! Er zahlt dann keine Steuern wenn er es als Unternehmen kauft...

@CaptnCaptn

Selbstverständlich Zahlt ein Unternehmen auch Steuern bei einem Autokauf!

@CaptnCaptn

Steuern zahle ich so oder so nicht wegen der Regelung. Ich habe das nur hinzugefügt damit es nicht heißt ich will das Finanzamt prellen oder so, aber die Zeichen waren zu wenig^^

 

@Erweissnix

Die Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG ist eine Vereinfachungsregelung im Umsatzsteuerrecht, die Unternehmern mit niedrigen Umsätzen ein Wahlrecht gewährt, weitgehend wie Nichtunternehmer behandelt zu werden. Der Kleinunternehmer unterliegt dennoch dem Umsatzsteuergesetz; insoweit entsteht (§ 38 AO) auch die Umsatzsteuer, allerdings wird die Steuer durch das Finanzamt nicht erhoben (§ 218 ff. AO). Im Wesentlichen können Kleinunternehmer daher auf den Ausweis und die Abführung von Umsatzsteuer verzichten, sind dann aber auch vom Vorsteuerabzug aus Rechnungen anderer Unternehmer ausgeschlossen.

Wikipedia

Die Mehrwertsteuer aus dem Autokauf bezahlst du trotzdem!

@konzato1

Die würde ich ja zur Not auch drauflegen. Mir geht's nur darum ob ich das Auto über die Firma kaufen darf und an mich selbst weiterverkaufen darf. Wie gesagt der Händler verkauft nur an Gewerbe oder Export, da würde ich als Privatmann nicht dran kommen, deshalb der Gedanke ob ich es über die Firma kaufe und an mich weiterverkaufe. Das Geld spielt in dem Fall keine Rolle und die Steuern würden auch bezahlt werden wenn nötig

 

@Erweissnix

Jetzt verstehe ich dich langsam: Der Händler will durch den Verkauf an Gewerbe die gesetzliche Garantie / Gewährleistung umgehen, die er bei einem Verkauf an privat ja geben muß.

Also meiner Meinung nach ist das möglich, weil es ja so ne Art "durchlaufender Posten" ist. Du buchst 2000 € (Beispiel) als Ausgabe und danach wieder als Einnahme.

@konzato1

Genau so war es gedacht. Wusste nur nicht ob es da irgendwelche Einschränkungen gibt. Meistens geht es ja eh erst kaputt wenn die Garantie rum ist, also wozu. Und ausserdem soll er nur 1.600 kosten, da kann man sowieso nicht mehr viel erwarten aber wenn es zwei drei Jahre fährt ist es schon Ok

 

@Erweissnix

Machs ganz einfach. Rein rechnerisch (Buchhaltungstechnisch) schadest du ja niemandem.

@konzato1

OK danke

und natürlich für weniger als buchwert, damit man paar verluste zum absetzen hat?

Oben steht 1:1 -.-

 

@Erweissnix

das ist doch langweilig

außerdem guck mal in die zeitung, die muddah merkel schickt deine steuern eh nach griechenland

normal sollte das gehen, du bist wie jeder dritte

Er will ja "1 : 1" weiterverkaufen, also ohne Verlust bzw. Gewinn.

(Zumindest wenn ich die Frage so verstehe)

@konzato1

Ja ich will es an MICH SELBST weiterverkaufen, also von Gewerblich zu Privat, weil einige Händler nur an Gewerbe verkaufen

@konzato1

wie gesagt, viel zu öde

seine firma braucht einen kreativen buchhalter

jede firma braucht den!

kreativität ist das wichtigste in der buchhaltung, die ist gar nicht trocken, man kann seiner kreativität freien lauf lassen!

Was möchtest Du wissen?