Darf ich den Verbandskasten im Auto öffnen?

4 Antworten

Geöffnet darf er schon werden.

Die auf dem Verbandskasten angegebene DIN 13164 regelt allerdings ganz genau wieviele Verbandspäckchen, Kompressen und Wundschnellverbände enthalten sein müssen. Wenn Du auch nur ein "Pflaster" ´rausnimmst, ist diese Norm nicht mehr erfüllt.

Sollte also bei einer Verkehrskontrolle ein Erbsen- (oder in diesem Falle Pflaster-) zählender Polizist den offenen Verbandskasten entdecken und kontrollieren, könnte dies als Ordnungswidrigkeit geahndet und mit einem Bußgeld belegt werden.

Also den fehlenden Verband schnell ersetzen...

Grundsätzlich muss der der Inhalt natürlich auch auf die angegebene Haltbarkeit überprüft werden. Nach ein paar frostigen Wintern und heißen Sommern ist ein Austausch nötig und sinnvoll.

Im Internet bekommst Du unter dem Suchbegriff DIN 13164 entsprechende Austausch-Sets zum Komplettpreis von unter 10 EUR.


Habe die Sachen besorgt. zwei Verbände.

Nein, die entsprechende DIN Norm muss allerdings erhalten bleiben, dazu ist das benutzte Material schnellstmöglich nach dem Gebrauch zu ersetzen. 

der ist voll. ist mehr drinnen als man brauch. 2 Verbände habe ich raus genommen. da sind noch viele drinnen

@MissesCullen

Nach DIN 13164 müssen sich mindestens 6 Fixierbinden und 5 Verbandpäckchen im Kasten befinden. 

In einigen Ländern besteht Vollständigkeitspflicht, in anderen  muss der Kasten luftdicht verschlossen sein. Schau dad am besten beim ADAC nach.

Nein, aber man sollte das fehlende Material ersetzen.

einen Verband?

Das fehlende Material muss dann ersetzt werden .

Was möchtest Du wissen?