Darf ich das Teilkaskoversicherung aus dem Vertrag kündigen? Haftpflichtversicherung bleibt bestehen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange du die Kündigungsfrist einhälst, geht das. Wäre aber nicht sinnvoll. Die Teilkasko kostet nicht viel, deckt aber ne Menge Risiken ab.

Ja, ich verstehe Sie. Also ich bin nicht Vielfahrer deswegen möchte ich Teilkosko nicht mehr. Das ist der Grund.

@Bunga26

Was hat denn Kasko mit Deiner Kilometerfahrleistung zu tun? Steinschlag, Diebstahl oder Wildschaden hat nichts damit zu tun, ob Du jährlich 1000 oder 100.000km fährst

@Anaxabia

+++gut erklärt +++ und ich würde darüberhinaus die Teilkasko sogar auf 0 Sb setzen....

Es handelt sich um zwei unabhängige Verträge, die du getrennt kündigen kannst. Du kannst diese Verträge sogar bei unterschiedlichen Unternehmen abschließen.

Gesetzlich vorgeschrieben ist ausschließlich die Kfz-Haftpflichtversicherung. Alles andere ist lediglich "nice-to-have", aber nicht notwendig. Du kannst also deine Teilkaskoversicherung zum Vertragsablauftermin (in der Regel der 31.12. eines Jahres) kündigen. Schicke einfach rechtzeitig (bis einen Monat vor Vertragsablauf, also in der Regel bis zum 30. November) eine entsprechende Willenserklärung an dein Versicherungsunternehmen. Du wirst dann eine neue Rechnung ohne die Teilkaskoversicherung erhalten.

Selbstverständlich! Die Teilkasko ist nicht Pflicht. In der Regel muss die Kündigung bis spätestens 30. November erfolgen. Du hast also noch 3 Wochen Zeit zum Überlegen.

Lass das lieber drin. Denn nur Haftpflicht ganz ohne Teilkasko-Versicherung ist meistens teurer als mit.

Einfach so streichen darfst Du es nicht, denn es ist Bestandteil des Vertrags, den Du unterschrieben hast. Du kannst um eine Änderung des Tarifs bitten, aber, wie schon geschrieben, das ist meistens teurer.

Was möchtest Du wissen?