Darf ich das auto fahren wenn die versicherung noch nicht auf mich läuft?

5 Antworten

Die Kfz-Versicherung gilt für das Fahrzeug und nicht für den Fahrer. Die Eunschränkung einer Versicherung auf einen bestimmten Personenkreis ist eine Vereinbarung zwischen dem Versicherungsnehmer und der Versicherungsgesellschaft.

Die Polizei interessiert sich daher überhaupt nicht dafür.

Bei einem von dir verschuldeten Unfall ist die Versicherung dennoch verpflichtet, den Schaden zu regulieren. Sie kann und sie wird aber den Versicherungsbeitrag rückwirkend erhöhen

Das käme darauf an, wie der Versicherungsvertrag angelegt wurde. Frag am Besten die Versicherung oder schau wenigstens in den Vertrag rein, da steht mindestens drin, ob Familienmitglieder das Fahrzeug benutzen (dürfen).

Polizei interessiert das NULL, das wird auch nicht überprüft, denn DAS AUTO muss versichert sein.

Beim Unfall, wenn NUR Mama als Fahrerin bei der Versicherung eingetragen ist, wird Deine Mama den Beitrag nachzahlen müssen, den der Vertrag zusammen mit Dir kostet.

Zusätzlich vermutlich einen Jahresbeitrag als Strafe.

.... wo bist Du denn versichert? So eine Orgie mit Strafe kennt der Marktführer jedenfalls nicht.

@schleudermaxe

Wer soll Deiner Meinung nach der Marktführer sein?

@alarm67

... seit wann kommt es auf Meinungen an, einfach mal googlen und den eigenen Berater/Makler fragen.

@alarm67

.... und die kennen meine Vereinbarungen mit meiner Versicherung?

Lachnummer, oder? Noch einmal und nur für dich: Der Marktführer und viele andere kennen so eine Orgie nicht, basta!

Deine Mutter kann das nachtragen lassen. Kostet nur ein paar Euro. Meist reicht schon ein Anruf und die Versicherung gilt schon. Lass dir das aber schriftlich geben
Es dauert ha immer ein paar Tage, bis die Unterlagen geändert sind.

Kostet nur ein paar Euro.

Naja Fahranfäner U23 bzw 25 in den Fahrerkreis aufzunehmen kostet gerne schon mal einen bemerkbaren Zuschlag.

Danke. Ist mir später auch eingefallen..

Das FAHRZEUG ist versichert.

Der Polizei ist das vollkommen egal.

Deine Mutter muss nur einen höheren Beitrag zahlen. Bei einem Unfall auch nachträglich.

Was möchtest Du wissen?