Darf ich an die Grenze bauen?

 - (Nachbarn, Bau, Grenze)

5 Antworten

Möglicherweise sind die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland bzw. von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

Setze dich mit der zuständigen Baubehörde in Verbindung. Dann bist du sicher, dass du die richtige Antwort erhältst. Vermutungen helfen dir nicht. Du mußt sowieso einen Bauantrag stellen. Also ist es sinnvoll, vorher die Behörde zu fragen, bevor du einen Architekten beauftragst.

Eine Mauer bringt dir nichts, du wirst eine Baulast auf dem Nachbargrundstück brauchen. Da du eh eine Baugenemigung brauchst wird man es dir sagen

Ein Carport oder eine Garage darf man ohne Abstand hinstellen, und ohne Genemigung

Bundesland ist BW vermute ich (oder Hamburg?).

Bezüglich der oberen Grenze (Hecke) muss dein Anbau auf (fast) jeden Fall einen Grenzabstand einhalten. In BW mindestens 2,5m, je nach Gebäudehöhe auch mehr. Zur linken Grenze (Mauer) eigentlich auch. Hier könnte die Terrassenüberdachung des Nachbarn aber helfen. Man könnte mit geschlossener Bauweise argumentieren, so dass keine Abstandfläche eingehalten werden muss. Sollte es sich beim Nachbarn aber um einen Schwarzbau handeln, droht Ärger.

Gibt es einen Bebauungsplan?

Bei uns ist das so, das 3m zum Nachbargrundstück freibleiben müssen. Frag am besten bei euch im Bauamt nach.

Da würde ich lieber beim zuständigen Bauamt fragen ....

Was möchtest Du wissen?