Darf ich als neuer Vermieter eine Kaution für meine Wohnung verlangen?

5 Antworten

Als Vermieter ist man berechtigt, wenn man neu vermietet 3 Monatsmieten Kaution zu nehmen, aber ich würde einen Menschen, dem ich nicht vertraue, nicht in eine Wohnung von mir einziehen lassen. Außerdem ist dann die Kaution nicht Dein Besitz, sondern sie stellt nur sicher, dass davon evtl. Schäden abgerechnet werden können, so es denn ausreicht. Ich habe bisher immer fast die komplette Kaution zurück geben können, weil ich eben keine schlampigen Mieter aufgenommen habe.

Wenn du allerdings in den Besitz einer Wohnung gekommen bist, die noch vermietet ist, sprich du hast auch den Mieter übernommen, dann kannst Du nicht einfach bestehende Verträge ändern.

Du übernimmst den Mieter mit seinem bestehenden Mietvertrag (Kauf bricht nicht Miete). Eine nachträgliche Änderung des MV ginge nur einvernehmlich. Deshalb kannst du nicht einseitig eine Kaution nachfordern. Das ginge nur mit neuem Mietvertrag. Jeder Mieter wäre schlecht beraten, wenn er sich drauf einließe, um nicht zu sagen blöd.

Zur Richtigstellung einiger Antworten und Kommentare: Eine Kaution muss nicht gefordert werden, der Vermieter kann das. Wenn nun der alte V. keine Kaution gefordert haben sollte, kann der neu V. das nicht nachträglich tun.

Du steigst ja in den Mietvertrag ein - und eigentlich sollte sie doch die Kaution schon an den Vorbesitzer gezahlt haben, der sie Dir dann übergeben hat.

Wenn im Mietvertrag keine Kaution vereinbart ist, kannst Du auch keine fordern.

genau

richtig so! DH

sehr gute antwort. knapp, vollständig und korrekt - DH

passt besser wie die Faust aufs Auge !

Nur wenn die Mieterin nicht bereits schon an den vorherigen Vermieter Kaution gezahlt hat.

Was möchtest Du wissen?