darf ich als Hartz 4 empfänger in einen anderen Landkreis ziehen, auch wenn ich dort keinen Job habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umziehen darfst du wohin du willst. Es gibt nur zwei Unterschiede.
Ziehst du innerhalb des selben Landkreises um, dann wird max. die Höhe der aktuellen KdU übernommen. Ziehst du in einen anderen Landkreis wird dagegen die angemessene KdU übernommen auch wenn diese höher ist wie deine aktuelle. 

Umzugskosten wirst du aber bei beidem nicht bekommen.
Hat für die aktuelle Wohnung das JC die Kaution übernommen? Wenn ja, als Darlehen und ist dieses Darlehen bereits abgezahlt?

darf ich als Hartz 4 empfänger in einen anderen Landkreis ziehen, auch wenn ich dort keinen Job habe ?

Du darfst immer umziehen, dass kann Dir keiner verbieten!

Aber wenn Du z.B. Umzugshilfe beantragen willst, dann darfst Du nur mit Zustimmung des Jobcenters umziehen. Dabei werden nur bestimmte Gründe für den Umzug vom Jobcenter anerkannt.

Welche das sind, schau mal hier rein:

http://www.umzug.de/Umzug-Hartz-4/

MfG

Johnnymcmuff

die Umzugskosten bezahle ich selber , nur wichtig ist das ich h4 bekomme

du darfst hinziehen wohin Du willst .. einen finanzierten Umzug bekomst Du aber nur, wenn ein wichtiger Grund für den Umzug vorliegt .. z.B. dort eine Arbeitsstelle angetreten werden kann .. eine vollständige Kostenübernahme für die Miete der neuen Wohnung gibt es auch nur bei einem genehmigten Umzug ... 

Dein Wunsch einfach mal umzuziehen reicht also nicht aus ....

Nein. Das stimmt nicht, wir haben hier jetzt schon tiefgründig diskutiert.

Ich darf umziehen, NUR die Umzugskosten werden nicht übernommen ! Und die neue Wohnung sollte im Rahmen von der Miete her bei der alten Wohnung liegen.

Das Jobcenter hat mir einen Zettel mitgegeben, wo drauf steht wie hoch die Miete liegen darf und wie groß die Wohnung sein soll.

Die Umzugskosten muss ich , sofern kein Jobangebot vorliegt selbst zahlen. Es gibt aber auch Ausnahme fälle.

Natürlich darfst Du das, vorzugsweise, um dort mit besseren Erfolgsaussichten einen Job zu finden. Such Dir einen Landkreis aus, in dem die Arbeitslosigkeit sehr niedrig ist und jede Kraft dringend gebraucht wird.

Vorzugsweise zu empfehlen Baden-Württemberg und Südbayern.

Naja ich komm aus NRW, da wollte ich wohl bleiben erstmal

@Nepomuk22

Auch in NRW wird es Gegenden mit besseren Job-Chancen geben. Orientiere Dich bei deiner Wohnsitzsuche danach, wo Du ordentlich bezahlte Arbeit bekommst oder willst Du Dein ganzes Leben lang das Amt fragen, was Du gerade darfst oder nicht?

@bwhoch2

das ist schwierig bei mir, ich habe keinen schulabschluss, kein führerschein, und keine Ausbildung gemacht !

@Nepomuk22

Aber Lesen und Schreiben hast Du gelernt und das offenbar gar nicht schlecht. Du kannst mit Computer und Internet umgehen und vermutlich hast Du auch ein Smartphone.

Außerdem scheinst Du gut in der Lage zu sein, irgendwelche Anträge auszufüllen und Dich im Behördendschungel zurecht zu finden. Das sind doch Qualitäten!

Vorschlag: Mach einen Schulabschluss nach, dann eine Ausbildung im Handwerk. Vielleicht geht das sogar gleichzeitig, denn Handwerksbetriebe suchen so verzweifelt Nachwuchst, dass mittlerweile fast alles möglich ist. Und mit 22 bist Du längst nicht zu alt dafür. Am Ende reicht es dann auch für den Führerschein.

Oder ist HartzIV auf Dauer der von Dir gewählte Beruf? Denk daran, diesen Beruf musst Du dann noch ca. 45 Jahre ausüben. Also, pack es an!

@bwhoch2

Danke für die Motivation. Ich werde auf jeden fall irgendetwas machen, denn h4 ist auch nicht mein Typ.Ich bin durch desolates Leben und ein soziales abkommen, was psychische folgen hat, stark in diese Zone gerutscht.

Naja ich bin schon 30 Jahre, die 22 steht nur für die Zahl an sich.

Das Problem ist auch das ich Vorbestraft bin und ein Asperger Syndrom habe.

Das heißt, ich kann mich ganz schlecht in fremde Gruppen integrieren.

Ich habe vor 4 Jahren versucht einen Schulabschluss nachzumachen, bin nach 6 Tagen aus der Klasse raus geflogen, weil ich einen Wutausbruch bekommen habe. Das gleiche ist auch öfters schon in minijobs vorgekommen.

Eine Therapie mache ich, sobald ein Platz frei ist, es dauert zur Zeit ca. 1 jahr bis der Psychologe mich Therapieren kann. Und von 45 Psychologen in der Stadt können nur 2 meinen Krankheitsfall behandeln.

Nun erstmal muss ich aus dieser Wohnung raus ,damit ich die nächste Zeit überlebe.

@Nepomuk22

Dann wünsche ich Dir alles Gute!

du darfst alles! 

Die ARGE wird dir dann erst einmal die Kohle sperren für 6 Wochen und dann musst du irgendwo finanziell überbrücken.Eltern,Freunde vielleicht?

Und wenn du dann umgezogen bist, meldest du dich nach 6 Wochen wieder im neuen Landkreis der zuständigen Arge, erneut zum Hartz4 an.

Wieso wird das Geld gesperrt ?

@Nepomuk22

Frage ich mich auch gerade!

@Nepomuk22

Das ist Unsinn. Du stehst dort ja genau so zur Verfügung wie vorher.

Die ARGE wird dir dann erst einmal die Kohle sperren für 6 Wochen

Steht wo und warum? Bitte begründen.

@johnnymcmuff

weil er/sie nicht umziehen darf wenn keine neue Arbeit in Aussicht i

hartz4hilftharzt4.de

@oxygenium

Das ist einfach nur falsch!

@oxygenium

Wer den Umzug selbst organisiert und bezahlt, kann hin ziehen, wo er will.

@oxygenium

weil er/sie nicht umziehen darf wenn keine neue Arbeit in Aussicht 

Ich sehe auf der Seite  nichts von einer Sperre sondern Folgendes:

Hartz IV Umzug 2015

Hartz Iv ALG II Empfänger haben recht auf Wohnungs und Wohnortwechsel wann und wohin sie wollen! 

Was möchtest Du wissen?