Darf ich als deutscher Staatsbürger Eine doppelte russische Staatsbürgerschaft haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsatz ist in D immer noch KEINE Mehrstaatigkeit.

Bedeutet in deinem Fall Erlangung der russischen Sta führt automatisch zum Verlust der deutschen Sta. Ausser du bekommst vorher ne Beibehaltungsgenehmigung. Nur weil du dort studieren willst ist aber keine Begründung für diese Genehmigung.

Und der Eintritt in die Streitkräfte einers anderen Landes kann auch zum Verlust der deutschen sta führen.

http://wirelesslife.de/doppelte-staatsbuergerschaft/
Scroll mal runter bis Doppelte Staatsbürgerschaft für Deutsche

Eine doppelte Staatsbürgerschaft in einem Nicht-EU-Staat oder der Schweiz ist nur möglich, wenn dem Bei­be­hal­tungs­antrag vor dem Erwerb der zweiten Staatsbürgerschaft stattgegeben wurde.

Ich weiß nicht, wie aktuell das ist, aber ich würde mich auch bei den deutschen Behöreden erkundigen - und zwar zuerst.

Nur wenn Du zum Russlanddeutschen-Kontingent gehörst. Ansonsten macht man fast nie Ausnahmen. 

Und natürlich ist es nicht möglich Wehrdienst in Russland zu leisten mit deutscher Staatsbürgerschaft.

Wenn sich ein Rußlanddeutscher einen russischen Pass ausstellen läßt stelöltz er sich damit unter den schutz des russischen staates und er verliert u.U. die deutsche sta.

@Celinastaxi

Eben nicht zwangsläufig als Russlanddeutscher. Für sie gibt eine Ausnahmeregelung. In der Regel lässt weder Deutschland noch Russland doppelte Staatsbürgerschaft zu und bei der Annahme der anderen muss man die vorherige ablegen.

Ja, von deutscher Seite ist eine doppelte Staatsbürgerschaft kein Problem 

Unfug. Entbehrt , gerade im Fall Rußland jeder Rechtsgrundlage

@issle

das erste hat nichts mit der Frage zu tun und das zweite hast du selber relativiert :-)

@Celinastaxi

das ganze bezieht sich ja auch auf deine aussage, dass das oben geschriebene jeglicher rechtsgrundlage entbehrt. der fragensteller ist ja offensichtlich ein kind mit migrationshintergrund. (zumindest lese ich das aus der aussage, russisch sei die muttersprache, heraus)

@issle

rechtsgrundlage für Einbürgerungen ist das StaG. Das was du hinsichtlich mehrstaatigkeit behauptzest stimt einfach nicht. Regelfall ist das eine Entlassung vor der Einbürgerung notwendig ist. Regelfall ist auch das der Erwerb einer anderen Sta zum automatischen Verlust der deutschen führrt. Alles andere sind AUSNAHMEN von diesen Grundregeln!!!

Befass dich doch eionfach mal mit nem Thema bevor du unfug schreibst oder überlass Antworten den Profis

@Celinastaxi

ok, der beitrag ist etwas länger her, deswegen bin ich ein wenig verwirrt und habe z.t. das gefühl, dass wir aneinander vorbei reden, aber ok...

die frage ist doch, ob es überhaupt um einbürgerung geht: wenn seine eltern nie die russische staatsangehörigkeit aufgegeben haben, dann kann er ihre erneuerung einfach problemslos beim russischen konsulat beantragen, ohne die deutsche staatsangehörigkeit aufzugeben.

und bevor du mir völlige ahnunslosigkeit unterstellst, solltest du wissen, dass ich eine doppelte staatsbürgerschaft habe.

und um's noch mal klarzustellen: mein erster kommentar bezog sich auf deinen ersten kommentar, der flormar's antwort als unsinn darstellt. flormars antwort ist eben kein unsinn, denn kinder mit migrationshintergrund können problemslos zwei staatsbürgerschaften haben. dies wurde in der aktuellen legislaturperiode so geregelt.

konkret auf den fall bezogen: der fragesteller IST ein kind mit migrationshintergrund. uns fehlen allerdings informationen über den fragesteller, um eine klare antwort auf seine frage zu finden, insofern können wir auch nicht bewerten, ob flomar's antwort in bezug auf diese frage wirklich unsinnig ist, denn wir wissen nicht, ob die eltern des fragsetllers die russische staantsangehörigkeit haben. wenn sie sie haben, dann kann auch er die russische staantsangehörigkeit beantragen (weil der fall des fragestellers in die besagte neuregelung für kinder mit migrationshintergrund fällt).
gerade bei russland-deutschen ist eine doppelte staantsangehörigkeit gang und gebe, sie mussten in den 90er jahren die russische staantsangehörigkeit nicht aufgeben, um die deutsche zu erhalten. umso überraschender finde ich es, dass du eine doppelte staatsbürgerschaft insbesondere im falle russland für unfug hälst.

grober Unfug, wenn man keine Ahnung hat sollte man nicht kommentieren

Du bist deutscher und möchtest zugleich eine doppelte Russische Staatsangehörigkeit? Das sind ja dann schon 3 Staatsangehörigkeiten! :o)

Was möchtest Du wissen?