Darf ich (15) mit meinem Onkel (29) mit dem Auto ins Kosovo?

3 Antworten

Da dein Onkel in dem Fall die Aufsichtsperson ist, sollte es kein Problem geben. Wenn ihr nicht den gleichen Nachnamen habt solltet ihr zur Sicherheit ein Schreiben deiner Eltern mitführen, das auch besonders misstrauischen Beamten gegenüber klarstellt, dass diese ihr Einverständnis gegeben haben.

Wenn ich genau drüber nachdenke ist so ein Schreiben glaube ich allgemein eine ganz gute Absicherung. Ob das rechtlich reicht muss aber ein Anwalt erklären.

Vielen Dank für die antwort 

Selbstverständlich darfst du das. Du bist ja ein freier Mensch.

LG Willibergi

Ja klar, warum denn nicht? Wenn deine Eltern einverstanden sind, gibt es kein Problem.

Was möchtest Du wissen?