Darf einlehrer meinen sohn zwingen mit lins zu schreiben da er den rechten arm gebrochen hat

5 Antworten

Bei Klassenarbeiten würde ich als Mutter ganz klar dazwischen gehen und sagen dass es zeitlich gesehen unfair ist und würde da ganz klar eine GRENZE ZIEHEN dafür sorgen dass mein sohn eien faire Chance bekommt!!!! In welcher Form auch immer! Gibt ja so einige Ideen( Später Schreiben, Lehrer schreibt, Schüler diktiert , mehr Zeit als die anderen Schüler?) Egal.....Irgendeine Möglichkeit gibt es immer! Mit Links zu schreiben ist ok! Aber eben nur für die Zeit wo der rechte Arm nicht funktionsfähig ist! Wenn es darüber hinausgehen würde wäre ich SOFORT beim Schulleiter!!!

Das hat doch nichts mit "zwingen" zu tun. Wir haben 2 Arme und 2 Hände. Und all das, was ein Schüler mit einem gebrochen rechten Arm nicht mitmacht, wird ihm fehlen - das ist es, was zählt.

@HansWernerK

Ich habe nichts von "zwingen" geschrieben!!!! MItmachen im Unterricht mit der linken Hand: Klar ! Aber bei eiern Klassenarbeit die gleiuche Ziet zu haben ist nicht fair!!!! Das steht fest! Mit meiner linken Hand kann ich leider weitaus langsamer schreiben denn das strengt verdammt an!!! Es ist schlichtweg unfair gegenüber diesem Kind!!!! Warum sollte man die Arbeit nicht nachschreiben können wenn die Hand wieder gesund ist? Wenn ein Kind mit Fieber im Bett liegt muss so eine Arbeit ja auch (natürlich in veränderter Form) nachgeschrieben werden! Von "zwingen" war heir von mri nicht die Rede!!!

Ich würde auch zu den Lehrer gehen. Ich weiß garnicht was das bringen soll, wenn ich versuche mit links zu schreiben, komme ich garnicht voran und lesen kann mans auch nicht. Da ist Zuhhören doch besser...

genau deiner Meinung

In der wievielten Klasse ist das Kind? Als sich in der dritten Klasse mal eine Freundin von mir den Arm brach, legte ich immer Kohlepapier unter die Heftseite und schrieb so quasi für sie mit. Aber es können ja auch die entsprechenden Seiten von einem Freund/einer Freundin im Copy-Shop kopiert werden.

Ich würde mich nicht gleich aufregen, sondern erst mal den Kontakt zum Lehrer suchen. Oftmals gibt das Kind nur seine Version wieder, beachte das ich nicht lügen sage. Es gibt meist zwei Wahrheiten. Eventuell hat er ja nur das kind aufmuntern wollen, sich zu bemühen und zu versuchen, mit links mit zu schreiben.

Es wird ihm bestimmt nicht schaden, wenn er versucht ein bisschen links zu schreiben, solange die rechte Hand nicht zu gebrauchen ist. Ich hatte mal 6 Wochen den rechten Arm in Gips und habe dadurch gelernt meine linke Hand fast genau so geschickt wie die rechte zu benutzen, auch beim Schreiben. Das ist doch ein Vor- und kein Nachteil.

Was möchtest Du wissen?