Darf ein Nachbar dem anderen sagen er soll weniger waschen od. nur für sich? NK Rechnung?

5 Antworten

Hi ! ich habe mir mal Deine Geschichte durchgelesen und kann Dir glaubhaft versichern, daß das, was Du mit Deiner Nachbarin so alles "erlebst" noch absolut harmlos ist im Vergleich zu meinen Nachbarn.

Ich kann froh sein, wenn ich um frühestens 2 Uhr nachts schlafen kann. Vorher ist immer irgendwo Lärm. Fakt aber ist, daß einem ewige Nachbarschaftsstreitereien zwangsläufig an die Psyche gehn. Es belastet Dich auf Dauer, irgendwann wird man dann nervös, aggressiv, und neigt zu Depressionen. Schone Deine Nerven !

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Du hast zwangsläufig nur eine Lösung und das heisst :

Umzug ! ! !

Die Gesundheit hat Vorrang.

Such Dir lieber eine schöne, ruhige Bude mit netten, toleranten und rücksichtsvollen Nachbarn.

Liebe Grüße

oder...werde selber ein netter , verstaendnisvoller Nachbar......lol...

Frohe Ostern...:)

@futureworld

na ja mich hat sie ja nicht angepampt. es geht um andere. und frage mich ob das so relevant is wieviel man wäscht und auch das licht, das is doch alles nicht der rede wert...oder

na ja, ich wasche eh nicht viel, von daher.

und an sich habe ich momentan keine weiteren probleme, das war mal. und die werden sich eh mal was anderes suchen müssen, da sie zu auffällig ihre drogen an die leute bringen. die nachbarn die hier ständig stress verbreiten, is aber ne andere story.

die dame mit dem auf alles achten is an sich nett. aber wenn sie mir sagen würde, ich solle weniger waschen, na ja. finde sowas nicht ok, genauso flurlicht.

Also ich hab auch nervige Nachbarn^^ Ich ignorier sie eiskalt ;D

Die haben mich anfangs wegen diesem und jenem genervt, führen sich aber selbst wie die letzten asos aus ;)

Naja, wenn sie dann mal wieder vor der Tür stehen wurde provokativ Musik laut gedreht ;)
Aber nerven lass ich mich von denen nicht, einfach eiskalt ignorieren^^ Irwann hörts auf, war zumindest bei mir so, auch garnichauf Gespräche im Hausflur eingehen ;)

Man muß schon darauf achten, wie man die Pfennige beieinander hält!

Ansonsten geht es den Vermieter und auch den Mitmieter einen feuchten Kehricht an wie oft ich wasche und auch ob ich für meine Kinder mitwasche.

Das trifft auch zu, wenn eine 4-köpfige Familie 3 Wochen zu Gast bei mir ist (allesvordertürraucher)

Gruß an die Nachbarin und Frohe Ostern

aber nur kurz klingeln! Stromverbrauch!

Wir haben auch leider nur 1 Wasseranschluß im Haus, Wasser wird dann durch die Personen geteilt, die die Wohnungen bewohnen.

Es ist wohl leider nicht Pflicht, jedem Haushalt eine Wasseruhr zu spendieren, diese Frage frug ich auch schon

Mich ärgert auch, daß eine Friseurin die gewerbliche Wäsche für ihren Salon wäscht, ergo Handtücher etc, das müssen wir auch alles mitbezahlen. Der Salon ist außer Haus

Man kann ja im Hausflur Energiesparlampen anbringen, das sind wirklich nur Peanuts.

Hausordnung & Schneeräumen ist bei uns auch so eine Sache. Zumind. beim Schneeräumen muß Jeder dran.

Wenn es geschneit hat, hängt man die Karte dann für den nächsten Tag an die Haustür des Anderen & der Nachbar muß dann sehen, wenn es schneit, sich eintragen mit Datum & Unterschrift

es geht nur um kaltwasser - macht das viel aus?

@Smudo1284

Warmwasser wird dann pro Wohnung bei uns über die Gastherme erzeugt. Deshalb ist es natürlich alles Kaltwasser, was abgezapft wird.

Für Fremde mitwaschen ist schlicht nicht erlaubt und auch ein Kündigungsgrund. Wir hatten im Haus auch ein paar Schlaumeier die gegen Geld für andere gewaschen haben. Ausnahmen sind natürlich erlaubt, wenn man halt gelegentlich mal dran ist für den Verein die Trikots zu waschen. Das ist normal und ja auch nicht jede Woche. Der Rest den deine Nachbarin bemängelt ist echt kleinlich und stiftet Unfrieden. Wie oft jemand für sich selber wäscht kann die Nachbarschaft nicht bestimmen.

Was möchtest Du wissen?