darf ein lehrer mein pupsspray für immer wegnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja darf er.

Bei solchen Sprays wäre ich vorsichtig. Der Einsatz in geschlossenen Räumen kann schnell in Richtung gefährliche Körperverletzung gehen (gesundheitsschädliche Stoffe).

Sowas hat in der Schule nichts zu suchen; in den meisten Schulgesetzen bzw. -ordnungen steht, dass gefährliche Gegenstände eingezogen werden können.

Hier findet eine Rechtsgüterabwägung statt, die vermutlich die Gesundheit einer Vielzahl von Schülern über das Eigentumsrecht einer einzelnen Person stellt. Insofern könnte eine eventuelle Unterschlagung (§ 248a StGB) durch § 34 StGB gedeckt sein.

Vielen Dank!

Leider steht in den Schulgesetzen bzw. -ordnungen nicht drin, daß die Schüler zum Unterricht ihr Gehirn mitbringen müssen ;)

@GanMar

Das wäre auch eine staatliche Diskriminierung derer, die keins haben.

@RobertLiebling

Du meinst, das Pupsspray könne als Surrogat gedient haben?

er kann deine Eltern anrufen und die dürfen es dann abholen.

Das ist Diebstahl. Schau dir aut Youtube an da gibts ein Video von einem Anwalt über Rechte von Schülern, hat viele Klicks

Wenn der Anwalt sowas behauptet wundert es mich nicht, dass er Youtube-Videos macht statt Mandanten zu vertreten.

Tatbestandswesentlich für Diebstahl ist eine Zueignungsabsicht. Die dürfte hier fehlen bzw. schwierig nachzuweisen sein.

@RobertLiebling

und vor allem die Wegnahme die ja hier offensichtlich nicht stattgefunden hat sondern der Gegenstand wurde ja freiwillig rausgerückt.

Die Schüler sollten mal lieber ihre Pflichten ansehen...

Gibt es auf Youtube auch einen Anwalt, der über die Pflichten von Schülern redet?

Der Lehrer muss es zurückgeben. Egal ob dir oder deinen Eltern. Sonst wäre es eine form von Diebstahl.

Nein wäre es nicht. Wenn überhaupt dann Unterschlagung aber auch die greift hier nicht.

Was möchtest Du wissen?